Forex-Broker Vergleich

Der Forex-Markt stellt den größten und liquidesten Finanzmarkt der Welt dar. Wo also früher das Handeln nur mit Großanlegern möglich war, haben inzwischen auch die Privatpersonen die Möglichkeit an diesem Markt zu handeln.

Auch ein umfassendes Bildungsangebot ist in dem Zusammenhang von wesentlicher Bedeutung. Da die Handelssysteme über Internetverbindungen laufen, ist man beim Trading mit Devisen nicht an die Öffnungs- bzw.

InstaForex Partner Area

Auch wenn das Forex Trading den privaten Anlegern nicht mehr verwehrt bleibt, ist für den Einstieg in die Welt des Devisenhandels ein Handelskonto bei einem Broker erforderlich. Dieser dient als Schnittstelle zwischen Ihnen und dem Devisenmarkt. Der gesamte Handel wird über den Forex Broker abgewickelt und jeder von ihnen hat eigene Konditionen und Kostenpunkte. Das gilt übrigens auch für 5/5.

Wo es schnell aufwärts geht, kann es allerdings auch ebenso schnell wieder abwärts gehen mit den Wechselkursen. Die erfahrenen Forex Broker wissen genau, wie sie damit umgehen müssen, und helfen den Einsteigern bei ihren Kauf- und Verkaufsentscheidungen. Inzwischen gibt es immer mehr private Forex Anleger , die sich intensiv in dieses Thema einarbeiten.

Wie der Devisenhandel im Detail funktioniert, erfährt man oft erst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit. Die Vorteile beim Foreign Exchange Handel zeigen sich darin, dass man schon mit wenig Kapital starten kann. Das Volumen ist nach oben so gut wie unbegrenzt, sodass Handelsumsätze in Millionenhöhe an der Tagesordnung sind. Schon kleine Beträge bringen die gewieften Händler nach vorne, wenn sie geschickt vorgehen. Beim Forex Trading geht es darum, Währungen zu einem günstigen Kurs zu kaufen und sie nach dem Erreichen eines bestimmten Werts wieder zu verkaufen.

Das ist jedoch nicht so simpel, wie es zunächst klingt, denn es gibt viele schwer durchschaubare Prozesse auf dem Währungsmarkt. Dieser Foreign Exchange market gilt als der international bedeutendste Finanzhandelsplatz. Die einzelnen Händler agieren nur mit einem geringen Bruchteil dieser Gesamtsumme und können dennoch hervorragende Gewinne erwirtschaften. Aus diesem Grund nennt man das Devisengeschäft bzw. Das Geschäft mit den Devisen hat sich als sehr lukrativ erwiesen. Besonders häufig wird das Währungspaar Euro und Dollar gehandelt.

Des Weiteren bestimmen die politischen Ereignisse oder wirtschaftliche Meldungen eines Landes die Schwankungen. Hinzu kommen die aktuellen Zinssätze und einige weitere Kriterien, die das Wechselspiel der Devisenkurse beeinflussen. Damit der Währungshandel zum Gewinn führt, muss man also vorausahnen, welche Richtung ein Kurs einschlägt. Schnelles Reagieren ist oft ein wesentlicher Bestandteil beim Trading.

Wenn der Händler beispielsweise damit rechnet, dass der Euro im Verhältnis zum US Dollar steigt, so kann er eine Long Position ordern, um von diesem Kursanstieg zu profitieren. Es gibt Devisen Broker die sehr viel Wert auf eine gute deutschsprachige Kundenbetreuung legen. Andere fokussieren sich auf eine möglichst flexible Handelsplattform. Das Gros der Forex Broker greift aber auf den MetaTrader 4 zurück, und bemühen sich dann zusätzlich noch um kundenfreundliche, hilfreiche Tools.

Manche Broker legen Kleinanlegern Hürden in den Weg wie eine hohe Mindesteinzahlung oder bestimmte Mindeststückzahlen, kümmern sich dafür aber besonders um die Anforderungen von spezialisierten Heavytradern. Die oben beschriebenen Qualitätsmerkmale sind gute Anhaltspunkte, an denen Sie sich bei Ihrer Suche orientieren können, aber es gibt noch einige weitere.

Welcher Aufsichtsbehörde untersteht der Broker und gibt es überhaupt eine Institution, die die Arbeit überwacht? Lassen Sie die Finger von einem unregulierten Broker, denn in den seltensten Fällen handelt es sich dabei um ein seriöses Angebot. Vor allem für Kleinanleger spielt die Höhe der Mindesteinzahlung eine Rolle.

Dabei gibt es Anbieter, die ein Handelskonto bereits ab einem Betrag von 50 Euro eröffnen und bei anderen liegt die Mindesteinzahlung im vierstelligen Bereich. Sie können sich bei Ihrer Suche auch noch weitere Fragen stellen, die Ihnen dabei helfen sollen, den besten Broker zu finden:. Gefragt nach dem wichtigsten Kriterium hörte man lange: Erst im Soge der Turbulenzen auf den Finanzmärkten seit und damit der ein oder anderen Insolvenz rückten schlagartig andere Prioritäten in die erste Reihe vor.

Natürlich die Einlagensicherung , aber auch wo denn die Broker eigentlich sitzen und welche Rechte und Chancen man bei einer Auseinandersetzung um seine Einlage haben würde. Mehr oder weniger unfreiwillig trennte sich so die Spreu vom Weizen, zumindest was sensibilisierte, anspruchsvolle Trader betrifft.

Von den professionelleren Tradern werden auch kaum mehr alle Eier in einen Korb gelegt, Trader mit mehr als 2 Brokern sind keine Seltenheit mehr. Vor allem da auch die Ansprüche nicht nur steigen, sondern oft nicht mehr sämtlich von einem einzigen Broker erfüllt werden können.

Die sehr seltene Insolvenz eines Brokers oder der kontoführenden Bank ist keinem Trader zu wünschen, die folgenden Monate sind zweifellos beschwerlich und ärgerlich. Umso wichtiger sind folgende drei Aspekte. Als Kunde haben Sie gegenüber solchen Brokern somit kaum eine Handhabe, wenn es zu einer Beschwerde kommt oder es um Ihre Geldeinlage geht. So weit, so einfach. Denn nur diese dürfen Orders annehmen und selbst abwickeln.

Auch telefonische Aufträge zur Positionseröffnung dürfen nur Unternehmen mit Brokerlizenz annehmen. Market-Maker hingegen leiten die Aufträge nur weiter bzw. Hinzu kommt noch ein kaum bewusst beachteter Aspekt: So verdient der Broker nämlich nicht am Spread, sondern einzig an dieser Gebühr, daher sollten Sie sich von dieser auch nicht abschrecken lassen.

Was der für Sie ideale Forexbroker sonst noch können muss, hängt dann schon sehr von Ihrem Tradingprofil ab. Angefangen von der Mindesteinlage, ob Scalping ausdrücklich erlaubt ist, Stop- und Limitorders einen gewissen Mindestabstand vom aktuellen Kurs haben müssen, gleichzeitig Long- und Shortpositionen im gleichen Währungspaar möglich sind und und und….

Das ist für aktive Trader natürlich ein zusätzlicher unschlagbarer Bonus, den man sich nicht entgehen lassen darf. Wir wollen Ihnen diesbezüglich aber natürlich unter die Arme greifen. So informieren wir Sie im Folgenden, welche Punkte bei einem Forex Broker Vergleich besonders wichtig sind und auf was es alles zu achten gilt.

Ergänzt wird dies durch viele weitere nützliche Informationen wie etwa über günstige und erfolgreiche Forex Strategien. Und natürlich wollen wir Ihnen auch unsere Favoriten unter den Forex Brokern nicht vorenthalten! Forex Handel ist so beliebt wie nie zuvor.

Lange Zeit war das Handeln mit Devisen lediglich den professionellen und institutionellen Händlern vorbehalten. Dies hat sich zum Glück längst geändert und heute können auch private Trader wann immer sie wollen mit Währungspaaren handeln. Und dabei von den Kursschwankungen bei den Devisen entsprechend profitieren! Zumal der Handel mit Forex Produkten so einige Vorteile aufweist.

So etwa, dass schon mit einem geringen Startkapital getradet werden kann. Denn der Forex Handel baut auf dem Margin Trading auf. Es muss daher nur ein geringer Teil der Handelssumme beim jeweiligen Broker hinterlegt werden. Darüber hinaus gibt noch weitere Pluspunkte beim Forex Handel.

So kann man Währungspaare, ganz wie die Binären Optionen auch, rund um die Uhr handeln. Somit ist man nicht an bestimmte Zeiten gebunden und kann, sofern es die jeweilige Plattform erlaubt, auch an jedem beliebigen Gerät sein Forex Trading durchführen. Optimal ist es übrigens, wenn seitens des Forex Brokers ein gratis Demokonto bereitgestellt wird. Sondern kann sich vielmehr Schritt für Schritt an die generelle Funktionsweise heran tasten und zugleich mit der Plattform selbst und deren Features vertraut werden.

Fortgeschrittene wissen ein Demokonto übrigens ebenfalls zu schätzen. Denn sie können auf diese Weise neue und bisher noch unbekannte Strategien testen — und das, ohne dabei einen Geldverlust befürchten zu müssen. Leider ist ein solcher Account mitunter aber an nicht sonderlich kundenfreundliche Bedingungen geknüpft. Achten Sie daher darauf, wie lange das Konto zur Verfügung gestellt — manch einer stellt es lediglich für einen oder nur wenige Tage bereit, andere wiederum haben keine zeitliche Beschränkung.

Und natürlich darauf, wie hoch das virtuelle Guthaben für den Handel ist. Wie bereits eingangs erwähnt, hat die Erfahrung gezeigt, dass es DEN besten Forex Broker für alle und jedermann nicht gibt. Und Erfahrungen bestätigen dies immer wieder.

Doch gibt es natürlich einige Richtlinien und Kriterien, auf die man besonders achten sollte. Welch hohe Gewichtung diese letzten Endes haben, hängt aber von den persönlichen Vorlieben und dem Geschmack ab.

Andere wiederum achten besonders auf die Plattform und deren Funktionen. Auf einen Punkt sollte aber unbedingt geachtet werden: Und das mühsam erarbeitete Geld soll natürlich nicht einem Betrüger in den Rachen geschoben werden! Schauen Sie daher genau hin, wie es in dieser Hinsicht um den ausgewählten Broker bestellt ist.

Wie seriös ein Broker ist, lässt sich unter anderem daran erkennen, ob eine Regulierung durch eine renommierte europäische Finanzaufsicht erfolgt. All diese Behörden sind für ihre gründlichen Kontrollen bekannt und achten streng darauf, dass die geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch wirklich eingehalten werden.

Raum für Betrug bleibt seitens der kontrollierten Anbieter also praktisch keiner. Wichtig ist auch die Frage, inwiefern eine Einlagensicherung gegeben ist — und wenn ja, in welcher Höhe.

Wird das Geld der Kunden zudem getrennt vom Vermögen des Unternehmens aufbewahrt? Dies ist deshalb wichtig, weil so das eingesetzte Trader Kapital im Falle einer Insolvenz vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt ist. Und natürlich sollte seitens des Brokers eine möglichst hohe Transparenz hinsichtlich der Konditionen und Gebühren herrschen.

Diese sollten klar und ausführlich in den deutschsprachigen AGB sowie auf der Webseite eingesehen werden können, so dass man sich diesbezüglich auf keine unliebsamen Überraschungen gefasst machen muss.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Wie schnell werden die Auszahlungen bearbeitet und durchgeführt? Denn leider versucht manch unseriöser Anbieter in diesem Zusammenhang den gewünschten Transfer so lange wie möglich nach hinten hinaus zu zögern oder gar nicht erst durchzuführen. Auch hierauf gilt es also zu achten — genauso wie darauf, ob und welch hohe Gebühren verlangt werden.

Das Forex Trading an sich ist recht komplex — und gespickt voll mit vielen verschiedenen Fachbegriffen, die Einsteiger nicht selten reichlich verwirren. Daher haben wir hier eine umfassende Übersicht über alle wichtigen Forex Trading Begriffe für Sie zusammengestellt:. Anhand des maximalen Hebels kann der Trader erkennen, wie gut die Chancen sind, mit einem geringen Kapitaleinsatz einen hohen Gewinn zu erzielen.

Er ist also eine Möglichkeit, deutlich mehr Geld zu bewegen, als tatsächlich eingezahlt wurde. Wer daher stark auf Sicherheit bedacht ist, sollte lieber einen geringeren Hebel wählen — wie etwa von 1: Hiermit kann man bei einer Einzahlung in Höhe von Euro mit einem Gesamtbetrag von Einsteiger sollten zunächst lieber einen niedrigeren Hebel wählen — und sich erst nach und nach steigern.

Ein Hebel von 1: Es kann immer mal wieder vorkommen, dass sich der Markt gegen den Händler bewegt. Dann kann es sein, dass der Verlust der gehebelten Position das effektiv vorhandene Guthaben übersteigt. Mitunter ist dann vom Broker eine Nachschusspflicht vorgesehen. Das geht natürlich zu seinen Kosten — umso besser ist es da, wenn der Forex Broker explizit auf diese Pflicht verzichtet! Bei jedem Währungspaar, das gehandelt werden kann, ist sowohl der Kaufs- sowie der Verkaufskurs angegeben.

Mit dem Spread wird die Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufskurs bezeichnet — es handelt sich also um die Gebühr, die vom Broker berechnet wird. Dieser wird in der Regel mit sogenannten Pips angegeben.





Links:
Rbi historischer Reverse-Repo-Kurs | Peso argentino x real turismo | Bursa malaysia außerhalb des marktes | Hauspreisindex Historische Daten | Kursnotierungen historisch |