Das Zeitalter der Industrie


Die restlichen Mittel kommen aus dem Staatshaushalt Mio. Auf die Weise grenzen Sie Patrioten aus, die sich dem Terror entgegenstellen wollen. Wer ist Mittäter, wer ist nur unwissender politischer Mitläufer?

Öl wird zum globalen Geschäft


Die Lizenzen werden im September erteilt, doch auch in diesem Fall sind lange keine weiteren Schritte zu verzeichnen. Geplant ist nun die Exploration in einer geschätzten Tiefe von 3. Wenn der Subventionsantrag erfolgreich ist, was sich im März klären wird, werden sowohl die Stadtverwaltung als auch die Provinz Utrecht weitere Die Firma hatte sich schon seit mit dem Gedanken getragen.

Die erzielte thermische Leistung beträgt ca. Der Bau der Dublette in Sexbierum wird rund 13 Mio. Hartman es dieser ermöglichen wird, zu wachsen und nachhaltiger zu werden, insbesondere durch ein Projekt, bei dem Erdwärmetechnologien eingesetzt werden. Die Firma verfügt zu diesem Zeitpunkt über 72 Hektar Anbauland, das in den nächsten Jahren auf Hektar erweitert wird.

Späteren Meldungen zufolge sollen die Bohrungen im Herbst beginnen, damit die Quelle Anfang betriebsbereit sein kann. FMO eine anteilige Finanzierung für das Projekt, das bis betriebsbereit sein soll s.

Im Inland liefern im Jahr rund 3. Den Zahlen von zufolge sind zudem insgesamt rund 2. Die Anlage mit zwei Förder- und zwei Injektionsbrunnen fördert Grundwasser aus 2.

Das Projekt war bereits von Studenten ins Leben gerufen worden. Neben dem Wärmeertrag bietet die Brunnen-Dublette auf dem Campus alle Arten von Forschungsmöglichkeiten, da ein neues und herausforderndes Thema die Wärmegewinnung in Tiefen von mehr als 4. Ein erster Schritt ist die Investition von ca. Nach positiven Resultaten wird ein Bohrturm installiert, mit dem ab Mai eine über 4. Tatsächlich startet die Bohrkampagne in Naaldwijk allerdings erst im Novenber Mit den Fördertests soll im Februar begonnen werden.

Auch in diesem Jahr geht es mit den Bohraufträgen für schlüsselfertige Geothermieprojekte weiter, deren Energie über ein Nahwärmenetz vor allem der Heizung von Gewächshäusern dienen soll. In den Jahren bis hatte sich die Erdwärmeproduktion in den Niederlanden um das Zehnfache erhöht. Darüber hinaus wird auch noch das 1,2-fache Volumen an Erdgas gefördert, das separiert und von dritter Seite zur Stromerzeugung genutzt werden wird.

Zudem werden sechs neue Anträge auf Explorationslizenzen eingereicht. Der lokalen Wärmepumpenindustrie zufolge sind zudem etwa Die Partnerschaft hat einen fliegenden Start, und nur einen Monat später arbeiten die beiden Unternehmen bereits mit mehreren Kunden zusammen, um diese Lösung in deren Geothermieprojekte zu integrieren.

Berichten vom Mai zufolge entwickelt die IF Technology zudem ein kleines Kraftwerkssystem zur Versorgung abgelegener Gemeinden in Indonesien mit Strom aus geothermischen Ressourcen, das den Namen MiniGeo erhält und eine Alternative zu Dieselgeneratoren bieten soll, die sowohl teuer als auch umweltschädlich sind.

Mehr über dieses Projekt und weitere Kooperationsprojekte findet sich in der Länderübersicht Indonesien s. Ebenfalls im Mai veröffentlichen der Unternehmerverband LTO Glaskracht Nederland und das niederländische Wirtschaftsministerium den dritten Aufruf für Projektanträge im Rahmen des Förderprogramms Kennisagenda Aardwarmte Kenntnisgewinn Erdwärme , bei dem die wissenschaftliche und praktische Forschung, Machbarkeitsstudien und Pilotprojekte für den Einsatz im Feld unterstützt werden.

Darüber hinaus stellt das Ministerium noch jährlich 13 Mio. Die Bohrung bis in eine Tiefe von etwa 3. Zudem sei der Stadtrat von Experten des Projekts in die Irre geführt worden.

Das radiale Wasserstrahlbohren nutzt die Kraft eines fokussierten Flüssigkeitsstrahls, der durch eine Spule in ein vorhandenes Bohrloch eingebracht wird. Diese Technologie bietet wahrscheinlich eine viel effektivere Kontrolle über die verbesserten Strömungswege um eine geothermische Quelle herum und erfordert nicht die Menge an Flüssigkeit, wie es beim herkömmlichen hydraulischen Aufbrechen Fracking der Fall ist, wodurch das Risiko einer induzierten Seismizität beträchtlich verringert wird.

Dieses soll dann zum Heizen von Häusern sowie in Produktionsprozessen genutzt werden. Vor dem Green Deal war bereits im Dezember ein regionales Abkommen zwischen Konsortiumsmitgliedern, lokalen und regionalen Regierungen und einer breiten Gruppe anderer Interessen zur Unterstützung des Projekts unterzeichnet worden. Die Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium in der Explorationsphase ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Projekts Renkum , da derzeit nur begrenzte geologische Daten von den ultratiefen Zielen in über 4.

Letzterer beispielsweise würde weniger Kraftstoff benötigen um Dampf zu gewinnen, wenn ausreichend geothermische Wärme zur Verfügung stünde. Die Hafenbehörde plant, ein oder mehrere Unternehmen zu motivieren, als Betreiber eines entsprechenden Erdwärme-Kraftwerks zu fungieren.

Die Ausgangslage sieht gut aus, denn etwa 4 — 8 km unter der Oberfläche der Niederlande liegt eine Reihe von Gesteinsschichten, die als Dinantin bekannt sind und dank der Kombination ihrer Tiefe relativ hohe Temperatur und ihrer Zusammensetzung Permeabilität gute Aussichten für die Gewinnung von geothermischer Energie bieten.

NAM durchgeführt wird, ist ebenfalls Teil der o. Besonders wichtig ist die technische Untersuchung der Chancen und Risiken der Erdwärmegewinnung in dieser Tiefe und an diesem Standort.

Darüber hinaus wird die Hafenbehörde eine Explorationsgenehmigung beantragen, deren Erhalt voraussichtlich sechs bis zwölf Monate dauern wird.

Auch bei dieser im September startenden Aktion kommt eine Huisman-eigene Bohranlage LOC zum Einsatz, einem modularen Containerturm mit einem vollautomatischen Rohrmanipulator, bei dem der Bohrvorgang ohne Personal am Bohrboden durchgeführt wird. Ebenfalls beteiligt ist das Bauunternehmen deutsche Züblin.

Andere Quellen sprechen von sogar Einigen Quellen zufolge stammen die ersten Forschungsarbeiten zur Geothermie in Indien schon aus dem Jahr Das Land beginnt mit der Erkundung und Erforschung geothermischer Felder.

Danach gibt es jahrzehntelang aber keinerlei wärme- oder stromproduzierende geothermische Anlagen in Indien. Als Hauptgrund dafür wird die Verfügbarkeit von reichlich Kohle zu günstigen Preisen genannt. Die einzige direkte Nutzung der Geothermie beschränkt sich auf das Schwimmen, die Bädertherapie und in einigen Fällen auch das Kochen und Trocknen. Schon in Tiefen von 2. Mit dieser Kapazität könnten 30 — 40 MW Strom erzeugt werden.

Der politische Hintergrund hindert die Firma Thermax Ltd. Dies ist jedoch nicht die einzige Partnerschaft auf dem Sektor. Hierzu wartet die Geosyndicate Power auf eine Genehmigung der staatlichen Elektrizitätsbehörde. Später hört man aber nie wieder etwas darüber. Doch auch über dieses Projekt ist später nichts mehr zu hören. Tatsächlich gehen diese Projekte aber lange nicht weiter.

Im Jahr scheint es kurzfristig eine Firma namens geothermal india zu geben, die von sich behauptet, das erste Unternehmen in Indien zu sein, das geothermische Klimaanlagen entwickelt und realisiert.

Die Firma scheint inzwischen aber nicht mehr existent zu sein. Zudem ist die Bildung eines Joint-Venture angedacht, um entsprechende Projekte zu verfolgen. Ist das Pilotprojekt erfolgreich, könnte der Staat die Erzeugung von Das Unternehmen hatte bereits im September für 37 Mio. Ehrgeiziges Ziel sind 1. Alle neuen Projekte sollen unter der neuen Einheit gebündelt werden, während bestehende Projekte bei der Muttergesellschaft verbleiben.

Weitere Aktivitäten auf dem indischen Geothermiesektor sind bislang aber nicht zu verzeichnen. Dazu gehören der Technologietransfer bei Tiefbohrungen, die Bewertung von Lagerstätten und die Errichtung geothermischer Demonstrationskraftwerke. Zudem sollte Island erwägen, eine Gruppe indischer Ingenieure und Wissenschaftler in allen Aspekten der Nutzung von Geothermie auszubilden. Das Ministerium hat bislang aber noch keinen Antrag der Staaten zur Genehmigung von Geothermieprojekten erhalten.

Im Zuge von Konsultationen mit Beamten verschiedener Bundesstaaten soll ein Entwurf der rechtlichen Grundlagen erarbeitet werden, wie z. Tatsächlich wird der Entwurf des MNRE für eine nationale Geothermie-Politik erst im Februar auf dem ersten globalen Investorentreffen zu erneuerbaren Energien in Neu-Delhi vorgestellt, an dem auch führende ausländische Unternehmen aus der Geothermie-Branche teilnehmen: Ist die erste 1. Das Ministerium plant auch die internationale Zusammenarbeit mit führenden Geothermie-Unternehmen und den beschleunigten Einsatz von Geothermie durch internationale Investitionsförderung.

Im Rahmen von Vorprojektstudien hatten die beteiligten Wissenschaftler verschiedene geothermische Standorte in Leh Ladakh , Manali und Manikaran besucht. Im August starten Indien und Norwegen offiziell ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Erforschung und Entwicklung von Know-how zur Gewinnung geothermischer Energie und zur Entwicklung von Humanressourcen, an dem sich u.

Darüber hinaus wurden geophysikalische Untergrunduntersuchungen durchgeführt, um das geothermische Potential zu bewerten und Zielorte für geothermische Bohrungen festzulegen. Doch auch hier geht es nur zögerlich weiter, und erst im Januar besucht eine isländische Fachdelegation Indien, um die Zusammenarbeit in geothermischen Fragen zu erörtern.

Dieses Projekt in einer Höhe von 4. Der Indonesische Archipel besteht aus Die Ressourcen vulkanischen Ursprungs liegen nur 1 km unter der Oberfläche.

Die besten Gebiete für die Errichtung von Geothermiekraftwerken finden sich auf den infrastrukturtechnisch weiterentwickelten Hauptinseln Java und Sumatra. Insgesamt werden landesweit mehr als potentielle Kraftwerkstandorte identifiziert. Die direkte Nutzung von geothermischen Einrichtungen und Bädern hat über Hunderte von Jahren stattgefunden, während im Jahrhunderts das Waschen und Kochen hinzukommen.

Auch eine Kakatrocknungsanlage ist entwickelt worden. Der erste Vorschlag zur technischen Nutzung der Vulkanenergie wird im Jahr während der holländischen Kolonialzeit gemacht. Zwischen und werden von Ingenieuren der niederländischen Kolonialregierung im Geothermiefeld Kawah Kamojang an den Hängen des Berges Guntur in West-Java fünf Testbohrungen durchgeführt, von denen eine erfolgreich ist. Über die Projekte wird nachfolgend noch ausführlicher berichtet. Genauere Details über diese Projekte habe ich nur begrenzt gefunden.

Diesen zufolge wird hier mit den Bohrungen begonnen, gefolgt von der Unterzeichnung eines Vertrags im Jahr Meldungen vom Juni zufolge hat Chevron zwischenzeitlich 84 Bohrlöcher unterhalb des indonesischen Regenwaldes gebohrt. Für geophysikalische, geologische und geochemische Untersuchungen in der Region hat das Unternehmen bereits 1,3 Mio. Die Ergebnisse der Arbeiten, bei denen festgestellt werden soll, ob das Arbeitsgebiet tatsächlich die geschätzte Kapazität von — MW hat, werden voraussichtlich im nächsten Jahr veröffentlicht.

Das Gesamtpotential des Standorts wird auf bis zu MW geschätzt. Weitereführende Informationen darüber gibt es bislang nicht. Im November gibt Chevron das Geothermie-Projekt in Suoh-Sekincau auf, da es nicht gelungen ist, Dampf auf einem wirtschaftlichen Niveau zu finden. Das Arbeitsgebiet wird an die lokale Regierung übergeben.

Details über die Gründe dafür werden nicht bekannt. Im Februar gibt Chevron auch das geothermische Arbeitsgebiet am Berg Ciremai zurück, da es dem Unternehmen nicht möglich ist, die Entwicklung des Projekts fortzusetzen. Die philippinische Firma Aboitiz Power Corp. Insgesamt zeigen 44 Unternehmen ihr Interesse am Erwerb dieser Vermögenswerte, u. Die Medco erklärt im Juli zudem ihr besonderes Interesse an den geothermischen Arbeitsbereichen von Salak und Darajat. Den Zuschlag im Wert von rund 3 Mrd.

Geführt werden die beiden Konsortien, die sich erfolgreich um den Erwerb der Vermögenswerte in Indonesien und den Philippinen bemüht haben, von dem philippinischen Mischkonzern Ayala Corp. Für die indonesischen Vermögenswerte hält die Ayala Corp. Windu benannt, wird im Juni in Betrieb genommen. Er wird im März eröffnet und im Juni offiziell eingeweiht. EDC ein Angebot abgibt, müssen beide Auktionen wiederholt werden. Ziel ist es, die beiden Projekte mit einer geschätzt Investition von rund Mio.

Im Dezember wird ein bedingter Kaufvertrag unterzeichnet, worauf die Barito Pacific mit einer Aktienemission im ersten Quartal versuchen will, 1 Mrd. Ebenfalls im Dezember plant die Star Energy, ihre geothermische Kapazität durch den Ausbau der gegenwärtigen und die Entwicklung neuer Anlagen zu erweitern, darunter Hamiding , wo bereits Pläne für frühzeitige Bohrungen bestehen, und Süd-Sekincau auf Sumatra. Die Entwicklung auf dem Geothermalfeld Sarulla begann bereits , angeführt von der Firma Pertamina.

JK , dem wichtigsten Privatunternehmen auf Indonesiens Erdöl- und Erdgasmarkt, der japanischen Itochu-Gruppe , einem der bedeutendsten Handelshäuser, sowie der israelisch-amerikanischen Ormat Technologies Inc. Das Projekt soll in drei Phasen von je MW umgesetzt werden, wobei die erste Kraftwerkseinheit nach 30 Monaten, und die letzte nach 48 Monaten den Betrieb aufnehmen und ihren Strom in das Netz von Nord-Sumatra und Aceh einspeisen wird. Die Betreiber rechnen mit Stromerlösen von 86 Mio.

Bis zur Umsetzung dauert es aber. Im Januar wird die genaue anteilige Zusammensetzung des Konsortiums genannt, welches die Kraftwerke von Sarulla bauen und betreiben wird: Im Juni gibt es widersprüchliche Nachrichten über das Projekt.

JK kontrolliert zu werden, das nun an sechs Banken Beauftragungsschreiben für den Mio. Ormat hat die Anlage konzipiert und liefert die Komponenten. Der Baubeginn ist nun für April vorgesehen. März wird die erste MW Phase des Geothermikraftwerks Sarulla in den kommerziellen Betrieb übernommen, während die Bohraktivitäten für die zweite und dritte Phase noch andauern. Nach jahrzehntelanger Entwicklung plant das Projekt, mit der für den Frühgling anvisierten Erweiterung die Anlage auf ihre volle Kapazität von MW zu bringen.

Im Jahr werden aus der Geothermie insgesamt bereits MW Strom erzeugt, und bis sollen weitere 1. Die Exploration des geothermischen Feldes Bedugul hatte bereits im Rahmen eines bilateralen Hilfsprojekts mit Neuseeland begonnen und wurde zwischen und von der Firma Pertamina fortgesetzt.

Obwohl die Produktionskapazität an diesem Standort im Jahr auf MW geschätzt wird, was etwa der Hälfte des gesamten Strombedarfs der Insel entspricht, wird das Projekt in einem Waldschutzgebiet, etwa 70 km nördlich von Denpasar, später aus kulturellen, ökologischen und religiösen Gründen auf Eis gelegt.

Die lokale Regierung und die Mehrheit der Anwohner befürchten, es könnte die heiligen Gebiete der Berge Bedugul und Batukaru beschädigen und negative Auswirkungen auf die Wasserversorgung aus den nahe gelegenen Seen haben. Die Reservoirs am Sibayak waren erstmals zwischen und erforscht worden, die Probebohrungen folgten in den späten er Jahren. Zur Jahrtausendwende werden erst bescheidene 2 MW Strom produziert. Mitte werden in Indonesien insgesamt 1.

Im Februar berichtet die lokale Presse von einem Schlammvulkan in Lapindo in der Provinz West Nusa Tenggara, der durch geothermische Bohrungen verursacht worden sein soll. Der Brunnen hatte damals nicht genug Kraft, um das geplante Kraftwerk mit einer installierten Kapazität von 1,8 MW zu versorgen.

Die aktuelle Bildung des Kraters wird auf die starken Regenfälle in dem Gebiet zurückgeführt. Die Erdwärme und der Druck hätten das Regenwasser zum Kochen gebracht, es mit der Erde vermischt und dann aus dem Boden geschleudert. Die dem Energieministerium unterstehende Generaldirektor für Mineralien, Kohle und Geothermie geht davon aus, damit Investitionen in Höhe von etwa 4,5 Mrd.

Die gegenwärtig installierte Erdwärmekapazität liegt bei 1. Mit der Salzlösung aus dem Geothermiekraftwerk wird zudem Palmzucker verarbeitet. Der Vertrag soll im Folgejahr unterschrieben werden. Diese wurden in erster Linie durchgeführt, um die verschiedenen Schutzrichtlinien der Weltbank zu erfüllen und eine mögliche künftige Finanzierung durch die Weltbank zu erleichtern. Nach den anfänglichen Entwicklungsphasen befinden sich die drei Standorte inzwischen in verschiedenen Stadien der Produktions- und Reinjektionsbohrungen.

Dezember beendet werden, da der Bau der Einheiten, deren Investitionskosten Mio. Tatsächlich ist seit kein einziges neues Geothermiekraftwerk ans Netz gegangen. Und auch das vorliegende Projekt kommt lange Zeit nicht in Gang. Den Auftrag in Höhe von 77 Mio. Inzwischen steht auch eine Regulierung für Strom aus Geothermie fest: Zudem verlagert das neue Geothermiegesetz die Verantwortung für die geothermische Entwicklung auf die lokalen Regierungen, die auch die Eigentümer der Dampfquellen sind.

Weil Geothermiestrom oft ländlichen Gegenden zugute kommt und weil Elektrizität helfen kann, Armut zu lindern, schenkt das deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ der indonesischen Regierung im April einen Betrag von 7 Mio. Da diese Summe die Bohrkosten nicht ganz deckt, bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW an, einen möglichen indonesischen Beitrag per Kredit vorzustrecken.

Abhängig vom Ergebnis der Bohrungen beabsichtigt Deutschland , auch die Errichtung eines Geothermiekraftwerks zu fördern. Daneben interessieren sich auch deutsche Wissenschaftler für die Situation in Indonesien.

Das Forschungsministerium und das Geoforschungszentrum Potsdam wollen dort beispielsweise ein Geothermie-Forschungszentrum gründen und ein Demonstrationskraftwerk bauen. Und im Juli stellt Deutschland dann sogar einen Betrag von Mio.

Im Rahmen einer umfassenden Vereinbarung zwischen der indonesischen und der deutschen Regierung wird Deutschland für die Entwicklung der Geothermie in Indonesien bis zu Mio. Davon werden Mio. Die Projekte, die aus dem Fonds umgesetzt werden, sind noch nicht explizit benannt worden. Eines der Projekte, die definitiv Kreditmittel erhalten, ist das Geothermieprojekt Seulawah in Aceh, das bereits gemeinsam mit Deutschland initiiert wurde.

Im Normalbetrieb soll eine elektrische Leistung von bis zu kW erreicht werden. Um einige der vielen Geothermiebohrungen zu entwickeln, die von den staatlichen indonesischen Ölgesellschaften gebohrt wurden, aber noch immer nicht genutzt werden, übernimmt im April die australische Firma Green Earth Energy Ltd. Im Rahmen dessen untersucht das Unternehmen auch die geothermische Exploration in Indonesien, wobei man sich auf die Voruntersuchung von Gebieten konzentrieren will, die bislang keiner Partei gehören bzw.

Die EDC wird rund Mio. Es ist das Ziel, das Projekt im Jahr oder in Betrieb zu nehmen. Eine ausführliche Betrachtung der entsprechenden Regularien folgt weiter unten. Die erste Tranche besteht aus Mio. Später ist davon aber nichts mehr zu hören. Für das nächste Jahr sind etwa 16 Bohrungen geplant. Die geothermischen Bohrungen sollen im nächsten Jahr beginnen. Bei den aktuellen Projekten, die z. Das Zentrum, dessen Bau bis zum November abgeschlossen sein soll, wird die geothermischen Ressourcen des Landes untersuchen.

Das Unternehmen hatte schon zuvor beim Aufbau der Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften geholfen. Mit Unterstützung der Weltbank und gefördert durch die neuseeländische Regierung startet die PGE im Juni ein weltweit beispielloses Geothermie-Investitionsprogramm mit einem Anfang von 1. Im Zuge des Besuchs einer neuseeländischen Handelsdelegation zusammen mit dem neuseeländischen Premierminister in Indonesien hatten beide Länder bereits im April ein Kooperationsabkommen über Investitionen und technische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Geothermie unterzeichnent.

Im März wird zwischen der Indonesian Geothermal Association und der Auckland UniServices eine Vereinbarung über die spezielle Ausbildung von indonesischen Arbeitnehmern im Geothermiesektor unterzeichnet.

Weiter geht die Sache Ende , als die Universität von Indonesien in Depok und die Universität von Auckland eine akademische Kooperation zum Aufbau geothermischer Kapazitäten vereinbaren. Und auch als Indonesien im Juli die Einrichtung eines geothermischen Forschungszentrums plant, um das entsprechende Potential des Landes besser zu nutzen, sucht es nach Unterstützung aus Neuseeland — und aus Australien.

Four Crystal wird 10 Mio. Die Arrow Resources entwickelt und koordiniert Unternehmensaktivitäten von Rohstoffentwicklungsunternehmen auf dem asiatischen Markt. Diese Darlehen können auch japanische Lieferanten unterstützen, z. Das erforderliche Budget für die geplanten 4. Dies erfordert wiederum, die Forstgesetze von zu lockern, die u. Bald darauf werden aber noch ganz andere Zahlen genannt. So würde die PLN voraussichtlich 5,9 Mrd.

Mehr über die Aktivitäten der PLN findet sich weiter unten. Naturschutzwälder gelten aber weiterhin als besonders geschützt, und das aktuelle Forstgesetz erlaubt dort als einzige menschliche Eingriffe nur die Bildung und Forschung. Indonesien hat 19,9 Mio. Hektar Naturschutzwälder und 31,6 Mio. Das Forstministerium verspricht, die entsprechenden Genehmigungen in Tagen, anstatt wie bisher in Monaten, zu erteilen.

Das Moratorium gilt aber nicht für Projektentwickler, die sich mit der Geothermie und anderen erneuerbaren Energieträgern befassen. Im März folgt eine Finanzierung in Höhe von Mio. Wir werden dem CTF im folgenden noch mehrfach begegnen. Die beiden Unternehmen hatten bereits eine Konsortialvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung der Geothermie in Indonesien abgeschlossen und im Jahr eine Konzession rund um den Vulkan Tangkuban Perahu erhalten, etwa 15 Meilen nördlich von Bandung, der Hauptstadt der Provinz West-Java.

Von der Raser Technologies ist in diesem Kontext jedoch nichts mehr zu hören, und abgesehen von der Fertigstellung eines Versuchsbrunnens sind bislang auch keine weiteren Umsetzungsschritte dokumentiert. Als kommerzielles Betriebsdatum der ersten Ausbaustufe ist der Juni angedacht. Im Mai beginnt ein detailliertes Explorationsprogramm, das 18 Monate dauern soll.

Ist die Exploration erfolgreich, soll Ende mit dem Bau begonnen werden. Im Oktober beginnen die Bohrungen für das geothermische Kraftwerk Sorik Marapi, wobei zwei Bohranlagen parallel eingesetzt werden.

Das genannte geothermische Gebiet mit einer Fläche von Die Mutterfirma Pandawa Energy versucht derzeit, zwei nachgewiesene geothermische Ressourcengebiete auf der Insel Java und drei weitere auf anderen indonesischen Inseln zu entwickeln, die gemeinsam etwa 1. Im Juli gibt die Terra Energy 15 Mio.

Damit sollen 5 Mio. Dies ist dann aber auch das letzte, was über die Sache bekannt wird. Ebenfalls im April findet auf Bali der diesjährige World Geothermal Congress statt, in dessen Verlauf der indonesische Präsident den Bau von 44 neuen geothermischen Anlagen ankündigt.

Allerdings können die Unternehmen noch nicht mit den Bohrungen beginnen, da sie bislang keine Stromabnahmeverträge mit der PLN unterzeichnet haben. Die meisten dieser Projekte sind in der Vorliegenden Chronologie einzeln aufgeführt. Im Rahmen der Transaktion verpflichtete sich Panax auch, die Gesamtkosten einer zukünftigen Machbarkeitsstudie zu übernehmen.

Im ersten Quartal des Kalenderjahres sollen ergänzende Untersuchungen durchgeführt werden, gefolgt von Bohrarbeiten im nächsten Geschäftsjahr. Es besteht zudem die Möglichkeit, das Projekt auf über MW zu erweitern. Im Projektgebiet wurden bereits zahlreiche Explorationen durchgeführt, darunter auch eine Reihe von Temperaturgradienten-Bohrungen, geologische Kartierungen, geochemische Arbeiten usw. Die kommerzielle Entwicklung des Projekts soll Ende beginnen.

Weitere Explorations- und Entwicklungskosten werden zwischen den beiden Parteien hälftig aufgeteilt. Damit können auch bald die erforderlichen Projektfinanzierungen abgeschlossen werden. Um die laufende Entwicklung der drei vorstehenden Projekte zu finanzieren, bis die Stromlieferverträge und Projektfinanzierungsgespräche abgeschlossen sind, emittiert die Panax Geothermal im Juli bis zu ,27 Millionen neue Aktien, die 1,6 Mio.

Bis August schafft es die Firma, immerhin 1,1 Mio. Zudem erhält Raya eine Barzahlung in Höhe von 1 Mio. Die gesamte Anlage wird voraussichtlich zwischen und fertig gestellt. Die Gesamtkosten des Projekts in Höhe von 86 Mio. Das Feld der seit geplanten Anlage war erstmals untersucht worden. Der Stromabnahmevertrag hierfür soll noch vor Ende unterzeichnet werden, was sich dann allerdings lange verzögert. Den Berichten zufolge soll die o. Tatsächlich kann die Sumitomo Corp. Immerhin ist das Unternehmen in Indonesien schon an acht geothermischen Kraftwerksprojekten mit einer Gesamtkapazität von ca.

Zu den Problemen, mit denen sich die involvierten Unternehmen konfrontiert sehen, gehören der Mangel an unterstützender Infrastruktur, strenge Genehmigungsverfahren und die Finanzierung. Bei letzterem Projekt beispielsweise sind die Ergebnisse von zwei Bohrlöchern nicht zufriedenstellend, da der Dampfdruck und die Temperatur nicht so gut sind, wie erwartet. Nun wird eine weitere Reservoirstudie durchgeführt, um neue Quellen zu lokalisieren.

Das dritte Projekt in Hulu Lais hatte wiederum ernste Schwierigkeiten, die erforderlichen Genehmigungen der Forstbehörde und der lokale Regierung zu erhalten. Ähnliche Probleme belasteten aber auch die anderen zehn Geothermieprojekte. Für die mehrjährige Verzögerung werden Landerwerbsprobleme sowie fehlende Mittel oder Kredite verantwortlich gemacht.

Im August erhält die Sumitomo Corp. Mai abgeschlossen sein sollte. Damit erhöht sich die Gesamtkapazität der Projekte, an denen die Sumitomo Corp. Die Finanzierung dieses Projekts erfolgt durch ein Darlehen der Weltbank. Die Kosten von Karaha werden auf über 61 Mio. Im Juli wird dann auch das Kraftwerk Karaha durch den indonesischen Präsidenten eingeweiht. Den Presseberichten zufolge ist der Bau noch Anfang kräftig im Gang.

Die restlichen Mittel kommen aus dem Staatshaushalt Mio. Wie die Fachpresse im Januar berichtet, wird die Verzögerung bei der Erteilung einer Betriebsgenehmigung für das Projekt durch das Forstministerium voraussichtlich zu einer Verlangsamung des Projekts um drei Jahre führen. Ende , als das Projekt weiter voranschreitet, sind die Menschen in den Dörfern im Distrikt Banyumas zunehmend besorgt über die Auswirkungen, die Erkundungsbohrungen auf sie haben könnten und erinnern an den Schlammvulkan in Sidoarjo, der im Jahr während Öl- und Gasbohrungen ausgebrochen war.

Und auch die Fischteiche der Bewohner sind aufgrund der Trübung des Wassers betroffen. Die Bohrdienstleistungen werden an Halliburton vergeben und könnten zusammen mit der Infrastrukturentwicklung bis Mitte abgeschlossen werden.

Bisher wurden für das Projekt etwa 30 — 35 Mio. Die Exploration wird über zwei Jahre laufen, wobei für jede Bohrung 6 — 7 Mio. Die Supreme Energy beabsichtigt, die beiden Projekte mit einer Kapazität von jeweils MW bis oder betriebsbereit zu haben. Das Abkommen für das Projekt Muara Laboh sollte bereits im April unterzeichnet werden, doch im August wartet die Supreme Energy noch immer auf die Klärung der staatlichen Garantie für das Projekt. Der Vertrag ist eine Voraussetzung für den Beginn der Explorationsbohrungen, deren erste im September durchgeführt wird.

Bis Ende können alle sechs Bohrungen abgeschlossen werden. Ein ähnlicher Vertrag wird auch für Rajabasa geschlossen. Im Juni wird allerdings von einer starken lokalen Opposition gegen die Geothermie-Exploration am Berg Rajabasa berichtet.

Die Bewohner am Berghang sind auf Wasser von dem Berg angewiesen: Bis Ende des Jahres können auch die Machbarkeitsstudie und die vorläufige Planung des geothermischen Kraftwerks erfolgreich abgeschlossen werden.

Der Bau der Anlage beginnt dann im Jahr Auch hier ist die kommerzielle Betriebsaufnahme für geplant. Während für die Projekte Muara Laboh und Rantau Dedap die Infrastruktur vorbereitet wird, müsse für das Rajabasa-Projekt, das seinen Betrieb aufnehmen soll, noch ein Hafen entwickelt werden. Die Gesamtinvestitionskosten für das Projekt werden auf Mio. Nachdem im November eine neue Stromabnahmevereinbarung abgeschlossen werden kann, plant Supreme Energy, bis Mitte mit den Bohrungen für das Geothermieprojekt Rantau Dedap mit einer Zielkapazität von MW zu beginnen.

Die entsprechende Bohranlage steht schon bereit. Für die Anfangsphase ist eine Kapazität von 86 MW geplant, wofür 12 — 16 Bohrlöcher gebohrt werden müssen. Die Bohrkampagne soll rund 12 Monate dauern. Mit der Privatisierung dieser staatseigenen Stromerzeugungseinheiten sollen auch Betriebs- und Wartungsverluste vermieden werden. Im August lädt Indonesien Investoren aus Australien dazu ein, in den geothermischen Energiesektor des Landes zu investieren und verspricht ihnen maximale Unterstützung, um Kraftwerke im Land zu betreiben.

Ebenfalls im August führt ein Dekret des Finanzministerium Investitionsgarantien für geothermische Energieprojekte ein, wie sie von Investoren schon lange gefordert und mit Spannung erwartet wurden. Das neue Dekret enthält detaillierte Angaben zur Kategorisierung von geothermischen Projekten, die vom Bauträger oder Investor durchgeführt werden, um die Auflagen der Regierung, Machbarkeitsstudien, Kaufverträge und Bankfinanzierungen zu erfüllen.

In der überarbeiteten Verordnung wird die Garantie dagegen vom Finanzministerium erteilt und dann direkt an die privaten Kraftwerkshersteller geleitet. Im Februar stimmen das Finanzministerium und das Ministerium für Energie und Bodenschätze zu, die staatlichen Garantien zu erweitern, die nach der bisherigen Regelung nur Zahlungen für den Kauf von Strom durch die PLN garantierten, sollte das staatliche Energieunternehmen seine finanziellen Verpflichtungen nicht erfüllen können.

Im Rahmen des neuen Systems werden zukünftig auch die Risiken während der Explorations- und Bauphasen abgedeckt. Nach dem derzeitigen System kann die Regierung ein Unternehmen direkt zur Erweiterung einer bestehenden Geothermie-Konzession auffordern. Die neuen Preise sind nicht verhandelbar, da dies zu Verzögerungen führen würde, variieren aber von Region zu Region: Der geplante Einspeisetarif für Geothermie ist wirtschaftlich sinnvoll und kann durch eine Reduzierung der Subventionen an die staatliche Stromgesellschaft PLN für fossile Brennstoffe bezahlt werden.

Sukabumi , Garut , Bandung und Bogor. Die Versteigerung wird stattfinden, sobald eine anstehende Gesetzesrevision über geothermische Geschäftsaktivitäten abgeschlossen ist.

Um Projekte, die aufgrund von Liquiditätsproblemen ins Stocken geraten sind, wieder anzuschieben, plant die Regierung im März, ein Geothermal-Fonds-Programm zu nutzen, bei dem zinsgünstige Darlehen von bis zu 30 Mio. Aktuell gibt es in Indonesien rund 60 genehmigte Geothermieprojekte, von denen aber nur neun aktiv weiterentwickelt werden.

Schon im April kündigt die Regierung überarbeitete Einspeisetarife für Geothermie-Strom an, die erst im Juli erhöht worden waren. Bis Klarheit über das neue Einspeisetarifsystem besteht und die Genehmigungsfragen vereinfacht werden, scheint die geothermische Entwicklung aber ins Stocken geraten zu sein.

In den letzten Jahren ist jedenfalls nicht viel passiert. Ebenfalls im Juni kündigt die indonesische Investitionsagentur ein gut Mio. Berichten vom März zufolge plant die Regierung eine neue Verordnung, nach der Investoren, die staatliche Ausschreibungen für geothermische Konzessionen gewinnen, eine Bürgschaft von 10 Mio.

Das Ministerium für Energie und Bodenschätze kündigt im Juni neun neue geothermische Konzessionsgebiete an, deren Gesamtpotential auf ca. Zudem wird der Dezember als Deadline für die Entwickler bestimmt, um ihre Stromabnahmevereinbarungen zu den nun angebotenen Strompreisen zu unterzeichnen.

Das langerwartete, neue Geothermiegesetz wird im August vom indonesischen Parlament verabschiedet. Zu dessen wichtigsten Punkten gehören: Im ersten Fall bestehen drei Unternehmen die erste Stufe des Bieterwettbewerbs: Der Arbeitsbereich hat eine geschätzte Kapazität von bis zu MW. Im Juli eröffnet der Präsident sechs neue Geothermieprojekte, oder setzt dort den ersten Spatenstich, die über mehrere Provinzen in Indonesien verteilt sind: In Fortsetzung der regulativen Entwicklungen sprechen der indonesische Präsident und der Energieminister bei der Eröffnung der 3.

Um die Entwicklung zu beschleunigen, lizenziert die Regierung im August zudem 15 in- und ausländische Investoren für die Bewirtschaftung von geothermischen Ressourcen.

Und im Oktober arbeitet die Regierung an einer neuen Politik, die eine direkte Zuweisung geothermischer Arbeitsbereiche an staatseigene Unternehmen ohne Ausschreibung ermöglicht, was ebenso beschleunigend wirken soll.

Im selben Monat folgen Ausschreibung für die drei o. Die Gesamtinvestition für die drei Entwicklungen wird auf etwa Mio. Ein neuer Regierungsentwurf zur geothermischen Nutzung in Indonesien vom November befürwortet eine Deregulierung der Stromtarife, die über dem wirtschaftlichen Preis liegen würden.

Das Ministerium für Energie und Bodenschätze kündigt jedoch an, eine Erhöhung der Geothermie-Stromtarife über den wirtschaftlichen Preis hinaus nicht zu unterstützen, da die staatliche Elektrizitätsgesellschaft PLN dadurch Verluste erleiden würde. Stattdessen schlägt das Ministerium vor, die Grundsteuer für geothermische Explorationsgebiete abzuschaffen, um Investitionen zu fördern.

Immerhin hätte die Regierung zum selben Zweck schon die Mehrwertsteuer und Einfuhrzölle für importierte Güter gestrichen, die bei geothermischen Aktivitäten verwendet werden.

Zeitgleich plant das Energieministerium, von bis bis zu 30 Geothermie-Gebiete mit einer Gesamtkapazität von 1. Für die verbleibenden geothermischen Blöcke wird die Regierung den Betreiber ein staatseigenes Unternehmen durch direkte Ernennung auswählen.

Durch neue geothermische Vorschriften im Februar versucht die Regierung Investitionen in die geothermische Entwicklung anzuziehen und das Explorationsrisiko zu reduzieren. Mit einer im August in Kraft getretenen Verordnung werden lokale Gemeinschaften in Indonesien von geothermischen Produktionsboni profitieren, die auf Grundlage des Bruttoeinkommens aus dem Verkauf der Erdwärme berechnet werden. Eine weitere ministerielle Verordnung soll Geothermie-Projekten und Investoren im Hinblick auf die Genehmigung eine ähnliche Vorzugsbehandlung wie im Fall von Gewerben geben.

Im gleichen Monat bereitet Indonesien den Übergang zu einem Festpreis-Geothermie-Einspeisetarif vor, da frühere Tarifmechanismen die geothermische Entwicklung im Land nicht ausreichend vorantreiben konnten. Im November arbeitet die indonesische Regierung an speziellen Plänen zur Förderung der geothermischen Entwicklung auf der Insel Flores in der Provinz Nusa Tenggara, die über geschätzte geothermische Reserven von MW und etwa MW an Ressourcen verfügt wobei mir allerdings nicht klar ist, was hier den Unterschied ausmacht.

Im gleichen Monat wird ein neues Dekret angekündigt, das ab die Grundsteuer bis zu sieben Jahre lang für Unternehmen abschafft, welche eine geothermische Gewerbeerlaubnis besitzen und sich noch in der Explorationsphase befinden. Die neue Verordnung, die in Indonesien zu Anreizen für die Entwicklung neuer und erneuerbarer Energiequellen eingeführt wurde, wird von der indonesischen geothermischen Vereinigung INAGA , die sie als potentiell schädlich für die Anziehung von Investitionen in die geothermische Entwicklung betrachtet, abgelehnt.

Im Mai werden bis zu zwölf neue geothermische Arbeitsbereiche mit einem Potential von bis zu MW angekündigt, die in diesem Jahr aufs Gleis gesetzt werden sollen, fünf davon durch Versteigerungen, und sieben durch Direktvergabe an die staatlichen Energieunternehmen. Der Fonds war schon gegründet worden, hatte ein Anfangskapital von 75,2 Mio. Tatsächlich wurden diese Gelder aber nie eingesetzt, was der fehlenden Regulierung zugeschrieben wurde. Nun soll der neu mit Mio. Die restlichen 55,25 Mio.

Welches die Gründe für die Wiederholungen im Vergleich zu den fünf zuvor genannten sind, ist mir nicht bekannt. Titusville erlebte den ersten Ölboom der Geschichte, Ende förderten hier bereits 75 Ölbrunnen.

Petroleum wurde zu einem erfolgreichen Lampenöl und Bissell ein reicher Mann. Öl war zur richtigen Zeit gekommen: Dessen Potenzial hatte ein geschäftstüchtiger junger Kaufmann namens John D. Er stieg in den Ölhandel ein - und wurde damit zum reichsten Mann der Welt. Rockefeller kümmerte sich um alles, was mit Öl zusammenhing, vom Anbau von Eichen für Ölfässer bis hin zu eigenen Lagerhäusern.

Und die Öl exportierte: Auch Europa brauchte gutes, billiges Licht und Schmieröl. Es wurde ab auf dem Kaspischen Meer genutzt; Mitte der er Jahre erwies es sich auch als hochseetauglich. Unterstützt wurden sie dabei von der Bankiersfamilie Rothschild aus Paris, die eine Eisenbahnstrecke zum Schwarzen Meer finanzierte, die dem russischen Öl den Zugang zu westeuropäischen Märkten erleichterte.

Die Rothschilds sollten bald auch eigene Ölquellen und Raffinerien in Baku kaufen und zum Konkurrenten für die Nobels - und Rockefeller - werden.

Mit der von Thomas A. Im Jahr waren in Amerika erst 9. Zudem war im Januar bei Beaumont in Texas das riesige Spindletop-Ölfeld gefunden worden - die erste Bohrung lieferte alleine soviel Öl wie alle bis dahin erschlossenen Vorkommen zusammen, und ein Jahr später gab es Brunnen in diesem Ölfeld, die Produktion stieg auf 17,5 Millionen Barrel. Das Spindletop-Öl war zudem aufgrund seiner Zusammensetzung weniger als Schmier- und Lampenöl, aber bestens als Treibstoff geeignet; aus den Unternehmen, die zum Aufbau von Raffinerien gegründet wurden, gingen unter anderem Gulf Oil und die Texas Fuel Company heute: Unterdessen führten insbesondere die rustikalen Geschäftspraktiken von Rockefellers Standard Oil zu einer öffentlichen Kritik an den übermächtigen Konzernen, die im Laufe der Industrialisierung entstanden waren.

Diese beschäftigte bald auch Gericht und Politik - und hatte Erfolg: Das in Asien gefördert Öl war besonders zur Herstellung von Benzin geeignet, und wurde die Gruppe auch in Amerika aktiv.

Schiffe mit Verbrennungsmotoren waren schneller: Churchill sah wie viele Engländer damals einen Krieg heraufziehen, und tatsächlich erklärte am 1.

August Deutschland Russland den Krieg: Er wurde zur Katastrophe: Die Errungenschaften der industriellen Revolution wurden für die Kriegsführung nutzbar gemacht — rund 10 Millionen Tote und ein Mehrfaches an Verwundeten und Vertriebenen waren der Preis. Öl sollte eine entscheidende Rolle spielen, aber weniger bei der Flotte abgesehen von der Rolle, die die deutschen — dieselgetriebenen — Unterseeboote spielten , sondern auf dem Land: Der erste Weltkrieg wurde zum ersten motorisierten Krieg.

Damit wurde der Ölnachschub tatsächlich kriegsentscheidend, und als Deutschland den uneingeschränkten U-Boot-Krieg wiederaufnahm und immer mehr Tankschiffe der Alliierten versenkten, drohte deren Nachschub zu stocken. Deutschland versuchte unterdessen, sich die rumänischen Ölquellen zu sichern; kurz vor dem Einmarsch gelang es den Briten jedoch, die Förderanlagen und Raffinerien zu zerstören.

Währenddessen scheiterte Deutschland auch bei seinen Versuchen, Öl aus dem russischen Baku zu erhalten. Als dann noch Bulgarien und die Donaumonarchie kapitulierten beziehungsweise zerfielen, gab Deutschland im November auf und unterzeichnete einen Waffenstillstand.

Nach den Erfahrungen im ersten Weltkrieg hatte Öl für ganze Staaten strategische Bedeutung erhalten; und in Amerika explodierte der Ölverbrauch - die Zahl der Autos war auf 9,2 Millionen im Jahr gestiegen. Es entstanden die Tempel der neuen Zeit: Noch war Benzin überwiegend in Läden verkauft worden, gab es Der Verbrauch stieg rasant, aber die Entdeckung neuer Ölquellen ging noch schneller. Daran hatten die im ersten Weltkrieg entwickelte Luftaufklärung und der Seismograph wesentlichen Anteil.

Der Seismograph zeichnet Bodenerschütterungen auf, die für die Erdölgeologie künstlich erzeugt wurden: Die Ölflut führte zu einem Preisverfall: Hossein Ala , der neue Premierminister, sollte die anstehenden Verhandlungen zur praktischen Umsetzung der Verstaatlichung mit der Geschäftsführung der AIOC führen, die dem britischen Staat indirekt unterstellt war. Allerdings legte Mossadegh, der zu diesem Zeitpunkt Abgeordneter des Parlaments und Sprecher des parlamentarischen Ausschusses für Ölfragen war, am April einen 9-Punkte-Plan als Ausführungsbestimmungen des Verstaatlichungsgesetzes vor, ohne Premierminister Ala zu konsultieren, woraufhin Ala seinen Rücktritt einreichte.

April ernannte der Schah Mossadegh zum neuen Premierminister. Inzwischen hatte das Parlament Mossadeghs 9-Punkte-Plan angenommen. April wurde der 9-Punkte-Plan vom Senat bestätigt und am 1. Mai von Pahlavi in Kraft gesetzt. März an die iranische Staatskasse zu überweisen seien. Der Gerichtshof erklärte sich für nicht zuständig, da er nur Konflikte zwischen Staaten regele und es sich hier um einen Konflikt zwischen einem Konzern und einem Staat handele.

Auch der Sicherheitsrat lehnte eine Einmischung in diesen Streit ab. Nachdem sich die innenpolitische Lage im Iran krisenhaft zugespitzt hatte, verlangte Mossadegh vom iranischen Parlament eine umfassende Vollmacht, um persönlich und ohne Einschaltung des Parlaments Gesetze erlassen zu können.

Mohammad Mossadegh für sechs Monate. Wie die in den folgenden Monaten im Parlament geführte Diskussion zeigt, hielt sich Mossadegh nicht an das im Ermächtigungsgesetz vorgesehene Verfahren, die von ihm unterschriebenen vorläufig gültigen Gesetze zur Diskussion und Beschlussfassung dem Parlament vorzulegen. Da die Dauer der Vollmachten auf sechs Monate begrenzt war, verlagerte sich die parlamentarische Diskussion hin zu der Frage einer möglichen Verlängerung des Ermächtigungsgesetzes.

Eine Mehrheit der Abgeordneten einigte sich darauf, die Vollmacht unter der Bedingung zu verlängern, dass umgehend alle von Mossadegh unterschriebenen Gesetzesvorlagen dem Parlament zur Diskussion und Beschlussfassung vorzulegen seien. Doch Mossadegh hielt sich nicht an die Auflagen des Gesetzes und regierte weiter ohne das Parlament.

Als sich die Mehrheit der Abgeordneten gegen Mossadegh wandte, organisierte Mossadegh am 3. August ein Referendum zur Auflösung des Parlaments. August floh der Schah zunächst nach Bagdad und später nach Rom. Mit seiner kompromisslosen Politik in der Ölfrage und der Nähe zur kommunistischen Tudeh-Partei hatte Mossadegh den Iran in eine schwere wirtschaftliche und politische Krise geführt. August wurde im Rahmen der us-amerikanisch geführten Operation Ajax Premierminister Mossadegh entmachtet und verhaftet.

Nach der Rückkehr des Schahs am Mit der iranischen Regierung wurde zwischen einem Konsortium internationaler Ölgesellschaften ein Konsortialvertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren ausgehandelt.

Der Betrieb der Ölanlagen in Abadan und die Ausbeutung der wichtigen Ölfelder im Süden des Irans wurden weiter von den internationalen Ölgesellschaften kontrolliert. Januar beschuldigte Pahlavi die internationalen Ölgesellschaften, dem Iran mit ihrer Förderpolitik zu schaden:.

Ohne Details zu nennen, möchte ich die allgemeine Verhandlungslinie für Sie klar darlegen. Als wir den Konsortialvertrag unterschrieben, konnten wir keine besseren Konditionen erhalten, als wir sie damals aushandelten. Einer der Vertragspunkte war, dass die Ölunternehmen das zukünftige Wohlergehen des Irans respektieren. Wir haben Beweise, dass sie das nicht getan haben. Im Vertrag von ist eine mögliche dreimalige Vertragsverlängerung um jeweils 5 Jahre vorgesehen.

Im Abschnitt über die Vertragsverlängerung wurde wiederum darauf Bezug genommen, dass das zukünftige Wohlergehen des Irans beachtet werden muss.

Wir haben ausreichend Beweise, dass diese Vertragsklausel des Vertrages von nicht respektiert wurde. Aus diesem Grund werden wir den Vertrag von auf keinen Fall über das Jahr verlängern. Im Juli kam es dann zu einer neuen Vereinbarung, mit der rückwirkend zum März die Betreibergesellschaften des Konsortiums für die Förderung und den Verkauf des iranischen Öls aufgelöst wurden. Auf Anregung von Abol Hassan Ebtehadsch hatte das iranische Parlament bereits im Februar ein Gesetz zur Einrichtung einer unabhängigen Planungsbehörde verabschiedet.

Die Weltbank lehnte ab. Die Finanzierung der in diesem Plan vorgesehenen Entwicklungsprojekte musste daher vollständig aus den Öleinnahmen erfolgen. Die Krise, die unter dem Namen Abadan-Krise in die Geschichte einging, führte zum vollständigen Zusammenbruch der iranischen Ölexporte. Die Wirtschaftskrise löste eine politische Krise aus, die durch Streiks und Massendemonstrationen noch verschärft wurde. Die in dem ersten Wirtschaftsplan begonnenen Vorhaben wurden eingestellt. Nie wieder sollten Fremde und hier vor allem die Briten und die Russen über das Schicksal des Irans bestimmen.

Noch bevor das neue Ölabkommen im Jahre unterzeichnet war, bestimmte er Abol Hassan Ebtehadsch zu dem Mann, der die Wirtschaft des Irans entwickeln sollte. Ebtehadsch betrachtete Wirtschaftsplanung als ein Mittel zur Überwindung des Stillstands der iranischen Wirtschaft, was ihm in den folgenden Jahren auch gelang.

Der zweite Entwicklungsplan , der sich über den Zeitraum von bis erstreckte, konzentrierte sich vor allem auf die regionale Entwicklung von Chuzestan als einer Modellregion. Juni verabschiedeten ersten Gesetzes zur Landreform zu keiner grundlegenden Neuverteilung des Landbesitzes im Iran kam. November erklärte Amini, dass der Schah ihn mit Sondervollmachten zur Umsetzung des Reformprogramms ausgestattet habe.

Im Januar wies er seinen Landwirtschaftsminister Hassan Arsandschani an, das Gesetz zur Landreform aus dem Jahr zu überarbeiten. Den Rest ihres Landbesitzes mussten sie an den Staat verkaufen, der es wiederum zu einem erheblich niedrigeren Preis an die landlosen Bauern abgeben sollte. Ferner räumte der Staat den Bauern günstige Kredite ein, wenn sie sich zu landwirtschaftlichen Kooperativen zusammenschlossen. Das Kabinett von Asadollah Alam , der nach dem Rücktritt von Premierminister Amini zum neuen Premierminister gewählt worden war, hatte den Auftrag, die Reformen in entsprechende Gesetze zu fassen.

Aus diesem Grund sollten die iranischen Bürger in einem Referendum darüber abstimmen, ob sie die Reformvorhaben des Schahs befürworteten oder ablehnten. Obwohl Chomeini das Referendum als ein gegen Gott gerichtetes Vorhaben brandmarkte und alle Gläubigen aufrief, nicht an der Abstimmung teilzunehmen, sprachen sich am Februar erklärte der Schah bei der Eröffnung eines Wirtschaftskongresses zum aktiven und passiven Frauenwahlrecht an die Frauen des Irans gerichtet: Drei Männer steuerten die nun einsetzende wirtschaftliche Entwicklung des Irans: Safi Asfia entwickelte die einen Zeitraum von fünf Jahren umfassenden Wirtschaftspläne, Wirtschaftsminister Alikhani setzte die von Safi Asfia entwickelten Pläne im Rahmen einer reformorientierten Wirtschaftspolitik um, und Mehdi Samii entwickelte das Finanz- und Bankenwesen des Irans.

Der verabschiedete 3. Wirtschaftsplan sah Investitionshilfe für die Wirtschaft in Höhe von 2,7 Mrd. Im verabschiedeten 4.

Wirtschaftsplan hatten sich die Investitionshilfen bereits auf 6,7 Mrd. Nur Südkorea und Singapur wuchsen schneller. Fünfjahresplan ein die nächsten 20 Jahre umfassender Perspektivplan für die Jahre bis und ein Nationaler Raumentwicklungsplan erstellt. Im Rahmen des Nationalen Raumentwicklungsplans sollten vor allem die weniger entwickelten Gebiete des Irans stärker gefördert werden, um der Abwanderung in die Städte entgegenzuwirken.

Im Rahmen des 6. Wirtschaftsplans sollte die Abhängigkeit von den Öleinnahmen durch den weiteren Ausbau der Industrieproduktion und des Bergbaus gemildert werden. Der Iran hatte es als eines der wenigen Länder der Dritten Welt geschafft, sich aus dem Zustand der Unterentwicklung zu befreien.

Der Iran hatte das Geld, die natürlichen Ressourcen, die Führungskräfte und die Arbeitskräfte, um ein moderner Industriestaat zu werden. Um dies zu erreichen, mussten sich die Iraner an die gesellschaftlichen Normen einer modernen Industriegesellschaft anpassen: Ordnung und Disziplin, Regeln und Vorschriften, Achtsamkeit und Hingabe, und sie mussten bereit sein, neue Standards und Verfahrensweisen zu akzeptieren.

Nach dem Perspektivplan sollte der Iran den wirtschaftlichen Stand vom Europa des Jahres erreicht haben, und bis zum Jahr wollte man mit den Ländern Europas wirtschaftlich und gesellschaftlich auf einer Stufe stehen. Ziel des Abkommens war eine Stärkung des Handels zwischen den Partnerländern, um ihr chronisches Zahlungsbilanzdefizit gegenüber dem Westen abzubauen.

Langfristig wurde eine Währungsunion angestrebt. Der gemeinsame Markt der Länder umfasste Millionen Menschen. Damit war die wirtschaftliche Grundlage für eine Steigerung der Industrieproduktion bis hin zur Massenproduktion von Konsumgütern gegeben.

Konkret wurden die Gebühren für Briefe, Telegramme und Telefongespräche zwischen den Ländern gesenkt und der zwischenstaatliche Handel verstärkt.

Um das kulturelle Band zwischen den Ländern zu stärken, wurden Schulbücher überarbeitet, Lehrstühle für den akademischen Austausch zwischen den RCD-Ländern eingerichtet und die Curricula überarbeitet, um die Ausbildung in Sprache und Kultur der drei Länder wechselseitig zu fördern. Ministerrat und Planungskommission verfügten über ein eigenständiges Sekretariat mit einem Generalsekretär im Range eines Botschafters.

Diese Staaten begannen entsprechende Projekte in ihre Entwicklungspläne einzuarbeiten, in der Annahme, dass die Finanzierung der Projekte weitgehend vom Iran übernommen würden. Nachdem sich aber ab Saudi-Arabien bei den OPEC-Treffen immer heftiger gegen die von Schah Mohammad Reza Pahlavi geforderten Ölpreiserhöhungen stemmte und die Öleinnahmen des Irans dadurch zurückgingen, sah sich der Iran nicht mehr in der Lage, seinen internationalen Verpflichtungen nachzukommen.

Die Länder, die gehofft hatten, durch die iranische Wirtschaftshilfe eine stärkere politische Unabhängigkeit zu erlangen, wandten sich vom Iran ab und der Sowjetunion zu. Ein Beispiel für die dramatischen politischen Folgen des Wegfalls der iranischen Wirtschaftshilfe ist die politische Entwicklung in Afghanistan. Der Schah hatte dem afghanischen Präsidenten Mohammed Daoud Khan für wirtschaftliche Aufbauprojekte, insbesondere für den Aufbau eines afghanischen Eisenbahnnetzes, 1,2 Mrd.

Mit diesen Mitteln hätte Daoud die nahezu vollständige wirtschaftliche Abhängigkeit Afghanistans von der Sowjetunion verringern können. Bis zum Jahr waren allerdings erst 10 Mio. US-Dollar iranische Wirtschaftshilfe in Kabul eingegangen. Aufgrund der anhaltend schlechten Wirtschaftslage in Afghanistan und des Ausbleibens der zugesagten Aufbauprojekte kam es im April zu einem Putsch, bei dem Präsident Daoud erschossen wurde.

Mit der Gründung der sozialistischen Demokratischen Republik Afghanistan und dem Versuch, durch radikale Reformen einen sozialistischen Staat zu errichten, wurde ein Bürgerkrieg entfacht, der zum Einmarsch der Sowjetunion führte. Nach der Islamischen Revolution wurde die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den Nachbarländern zunächst eingestellt. Mohammad Reza Pahlavi wurde am September um Die Krönungsfeierlichkeiten waren auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden.

Der Iran war im Zweiten Weltkrieg von britischen und sowjetischen Truppen besetzt worden. Die Bevölkerung litt unter der Besatzung. Die Lebensmittelversorgung für die iranische Bevölkerung war aufgrund der Versorgung der Besatzungstruppen rationiert worden. Mohammad Reza lehnte eine feierliche Krönung so lange ab, bis das Land in der Welt seinen Platz gefunden haben sollte. Oktober hielt er den Tag für gekommen. Die Krönung war als eine iranische Feierlichkeit organisiert worden, zu der keine ausländischen Staatsgäste geladen waren.

Die USA erwarteten umgekehrt vom Schah, die Grenze zur Sowjetunion abriegeln, die Ölquellen am Persischen Golf sichern zu lassen und zu versuchen, die israelisch-arabischen Spannungen zu mildern. März erklärte der Iran, dass er die Artikel 5 und 6 des noch aus dem Jahr stammenden Sowjetisch-iranischen Freundschaftsvertrages , der der Sowjetunion das Recht einräumte, jederzeit Truppen im Iran zu stationieren, nicht mehr anerkenne.





Links:
Gecharterten Flug definieren | Online Make-up nachjagen | Bedeutung des gestapelten Säulendiagramms | Bis jpy | Dollar in Yen Umrechnung nach Datum | Walmart-Online-Rezeptübertragung | Grenzrate der Substitutionsproduktion | Was ist ein Par Swap-Satz | USA 3000 Flugplan | Bosch aktienkurs bse |