Nominalzins Begriff; Bedeutung


Reformen hätten das Finanzsystem belastbarer gemacht, die Finanzinstitute seien finanzkräftiger geworden und die Aufsichtsbehörden richteten sich besser auf Risiken ein.

Was bedeutet der Begriff Nominalzins?


Im Gegensatz dazu war die Hochzinsphase der er - Jahre ein paradiesischer Zustand für die Leute, die in den Genuss positiver Realzinsen kamen und nebenbei auch erfolgreich reale Einkommensgewinne erkämpfen konnten. Lug und Trug bei der Veröffentlichung volkswirtschaftlicher Eckdaten gehören heutzutage zum parteiübergreifenden Konsens. Die visible Hand des Turbosozialstaates langt mit künstlichen Eingriffen voll und ungeniert zu im ernsthaften Glauben, das System gerettet und repariert zu haben.

Besser man hätte die Sanierung der Schieflage verschiedener Staaten lieber der invisiblen Hand überlassen, denn dann wäre es gar nicht zu derartigen Extremsituationen gekommen, die Korrektur wäre zwar schmerzhafter aber dafür kürzer gewesen. Noch ist nicht aller Tage Abend, und das Siechtum des Turbosozialstaates wird eines Tages in einen fulminanten, weitaus schmerzhafteren Zusammenbruch münden als er in einem Turbokapitalismus je stattgefunden hätte.

Angesichts vorherrschender katastrophaler Zustände relativiert sich natürlich die Daseinsberechtigung einer Nationalbank.

Obwohl die Zeichen an der Wand in Form der fallenden Bankenerträge, neuer Analysen renommierter Institutionen zur Frage der Zombiekredite und nervösen Börsen immer deutlicher werden, ist mit einer Lernkurve der EZB und der ihr angegliederten Bankaufsicht nicht zu rechnen. Dass die Europäische Zentralbank die Eurozone seit mehreren Jahren mittels Geldschöpfung und Zinssenkungen zugunsten der Finanzelite am Leben erhält und ihre Politik — zum Beispiel als Teil der Troika — notfalls auch unter Missachtung aller demokratischen Grundrechte durchsetzen lässt, dürfte den meisten ebenfalls nicht entgangen sein.

F ed plant Zinserhöhung im Dezember. Das geht aus dem Protokoll zur jüngsten Sitzung vom 7. November hervor, das am Donnerstagnachmittag publiziert wurde. Inzwischen sollten die meisten Kritiker verstanden haben, dass Zentralbanken eigentlich nichts anderes wie ein legalisiertes Betrugsschema sind. Sie drucken Geld oder erzeugen per Mausklick digitales Geld immer dann wenn sie es wünschen. Und sie können es dazu einsetzen, werthaltige Vermögenswerte aufzukaufen, bevor ihr Drucken und Erzeugen die Kaufkraft der Währungen verringert, was einer Weitergabe der Inflation an den einfachen Bürger entspricht.

Für einen Zinsschritt der EZB wird es eng. Im Laufe dieses Jahres hat diese Kraft aber nun erheblich an Dynamik verloren. Passend zum engen Spielraum der EZB passend - fuw: Galler Kantonalbank erwartet für Druck auf den Euro.

Das geschieht über die Ausgabe von Wertpapieren, die bei Auktionen angeboten werden. Den jetzt bekannt gewordenen Zahlen des US-Finanzministeriums nach ist das Interesse ausländischer Investoren dabei geringer als in der jüngeren Vergangenheit. Baldige Kürzungen sind also fast schon garantiert.

Hier wurde von der Politik und öffentlichen Meinung getrieben ein Verfassungsgesetz verabschiedet, dass in privatrechtliche Verträge nachträglich eingreift - nämlich einen Solidarabschlag bei Pensionen verlangt.

Die breite Masse begreift gar nicht dass hier die Basis für einen Eingriff in alle Pensionen geschaffen wurde. Wir freuen uns sehr, dass eine solche Personalbesetzung in der ÖNB möglich ist. Natürlich hoffen wir vom Goldstandard Institut aber auch die b.

Die neue Vizepräsidentin, Barbara Kolm, ist Eurokritikerin. Die Notenbank gehöre verschlankt und die Geldpolitik bald gestrafft, sagt sie. Ja, Frau Kolm möge sich in der NB bitte konstruktiv einbringen, wenngleich mir die Besetzung mit einer derartigen Personalie eher als libertäres Feigenblatt innerhalb einer durch und durch staatlichen Institution erscheint. Ich kenne Frau Kolm persönlich und habe mehrfach im Jahr mit Ihr zu tun.

Diese Frau lässt sich mit Sicherheit nicht zum libertären Feigenblatt machen, darauf können Sie Ihren rechten Arm verwetten! Wenn man in diesem Privilegienstadl ernsthaft und ordentlich aufräumen will, geht einem die Arbeit auch auf längere Sicht nicht so schnell aus. Zu bedenken gilt, dass die Bediensteten der Nationalbank seit jeher zu den Privilegiertesten aller Privilegierten auf der Österreichischen Proporz-Privilegierten-Skala gehören. Haute Cuisine zum Sozialtarif, Mietwohnungen in Toplagen zu ortsunüblichen Topkonditionen für Mitarbeiter, Arbeitserleichterungen, elitäre Gehälter und Pensionen gehören in dieser Institution zu den wohlerworbenen Rechten.

Denn die ÖNB ist das Aushängeschild der guten, alten Proporzpolitik und als vornehmes Haus mit begehrten Jobs ein ideales Refugium für Parteigünstlinge aller Art, die sich irgendwie, irgendwo, irgend einmal für die Partei verdient gemacht hatten. Ohne starkes Team und Rückendeckung aus der Politik ist die Reformierung der ÖNB jedenfalls zum Scheitern verurteilt, denn die politische Gestaltung in Österreich beruht traditionellerweise auf Unrecht und Ungerechtigkeit.

Die Steuereinnahmen des Staates kennen seit Jahren nur eine Richtung — nach oben. Nach der Steuerschätzung vom Oktober dürfen sich die verantwortlichen Politiker in Bund und Ländern dieses Jahr über ,3 Milliarden Euro freuen. Die Schuldenbremse verpflichtet die Bundespolitiker seit , grundsätzlich keine neuen Schulden im Namen der Steuerzahler aufzunehmen.

Das Ende der Fed-Zinsstraffung naht. Der Zinserhöhungszyklus der Fed wird vermutlich bald sein Ende finden; und damit erwiese sich die Sorge vor einem unmittelbar bevorstehenden Crash von Weltbörsen und Weltwirtschaft als verfrüht. Nichtsdestotrotz steigen die Systemrisiken weiter an.

Also hat Trump die Auseinandersetzung gewonnen? Der Gerichtshof der Republik sah es als erwiesen an, dass Lagarde als frühere französische Finanzministerin fahrlässig gehandelt hat.

Die Richter in Paris verzichteten jedoch darauf, eine Strafe zu verhängen. Sie begründeten dies mit der "Persönlichkeit" Lagardes, ihrem "internationalen Ansehen" und der Tatsache, dass Lagarde und mit der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise zu kämpfen hatte.

Auch unter den Eliten gibts gleiche und gleichere! Was musste der arme Mann durchmachen für ein Verbrechen dass er wahrscheinlich nie begangen hat.

Er soll eine schiache Hotelfachkraft sexuell attackiert haben - was angesichts der Kombination seines Alters mit dem Aussehen der Dame fast unmöglich scheint. Wurde nie bewiesen - er wurde aber gesellschaftlich und jobmässig hingerichtet. Hält man den Titel bis zur Fälligkeit, dann springen für Anlager 4 Promille zusätzlich heraus. Kann die Italiener gut verstehen. Lange Jahre haben die Zentralbanken die Finanzmärkte mit billiger Liquidität geflutet. Die Folgen dieser Schwemme sind etwa in den Konzernbilanzen zu erkennen, die seit der Finanzkrise mit deutlich mehr Fremdkapital beladen wurden.

Deutsche Bank kündigt sämtliche Konten von Nicolaus Fest. Hat Sie schon am Pressekonferenz zur Vorstellung des Finanzstabilitätsberichts Anlass war die Veröffentlichung des Finanzstabilitätsberichts. Schöne Vergleiche einer BuBa-Vizepräsidentin. Wenn "die Grippewelle da ist," ist es für die Schutzimpfung zu spät! Es wird spannend was die BuBa macht, nachdem ein weiterer franzosennaher Abnicker Präsident werden wird. Wem Italiens Staatsschulden gehören — und warum das wichtig ist.

Und angesichts des Konflikts mit der EU-Kommission dürfte die Rolle, die in Italien ansässige Gläubiger für die weiteren Entwicklungen spielen, auch nicht kleiner werden. Staatsschulden werden durch die landeseigene Notenbank finanziert! Was dereinst als Tabu galt, ist mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil der Staatsfinanzierung geworden. Was wir dabei nicht vergessen dürfen: Bezahlen werdens ohnehin die Bürger durch die darauffolgende Entwertung der Ersparnisse und Geldvermögen!

Schlecht für Haushaltskasse und Sparbuch: Die Preise in Deutschland steigen wieder. Die Leseratte Passend zur bevorstehenden Flutung zeigt sich endlich auch der Erfolg von Draghis Geldpolitik, von der "Deutschland" angeblich so sehr profitiert Aussage Merz. Da wird sich der Michel, dem das Geld selbst vorne und hinten nicht mehr reicht, aber freuen über jeden weiteren Schmarotzer, den er auch noch durchfüttern muss.

Getrieben wurden die Preise angeblich vor allem über gestiegene Energiepreise. In diesem Licht bitte noch noch mal beleuchten, dass die Grüninnen gerade zusätzliche Steuern auf Heizöl und Benzin fordern! Divergenz statt Konvergenz zeichnet das Konstrukt und selbst in den besten aller Welten wird dies überdeutlich, wehe wenn eine Rezession, gar die nächste Finanzkrise anrollt!

Fraglich ist, wenns noch länger so weiter geht wie jetzt, haben "wir" dann überhaupt noch Vermögen, welches bei uns Mittelstand Anm. Freuen wir uns nicht zu früh - es könnte auch genau umgekehrt kommen! Would I say there will never, ever be another financial crisis? The capital positions of the major banks are very much stronger….

Italienische Staats- und Solidaritätsanleihen. EZB-Präsident Draghi aber wollte nicht und sagte: Unser Mandat deckt nicht ab, die Tragfähigkeit von Staatsschulden unter allen Umständen zu garantieren. Breitseite gegen die Fed. Volcker war der letzte Chairman, der dem amerikanischen Sparer noch einen ordentlichen Zins zugestehen wollte. Der letzte Chairman, der die Inflation wirklich hasste und der das technokratische Management von Geldpolitik verabscheute.

Gerade der deutsche Target2 Saldo repräsentiert die massiven Ungleichgewichte innerhalb der Währungsunion. Da der aktuelle Rückgang der deutschen Target2 Forderung nicht auf Spanien zurückzuführen ist, wahrscheinlich auch nicht auf Italien Stand Oktober wird Anfang nächster Woche veröffentlicht hat wahrscheinlich ein anderes Land mit bestehenden Forderungen, seine weiter ausgebaut, so das Deutschland seine vermindern konnte und ein medienwirksamer Mrd.

Euro Stand erneut verhindert werden konnte. Warum schneiden die deutschen Banken so schlecht ab? Das sehe ich nicht so. Die deutschen Banken liegen im Durchschnitt aller geprüften Institute, und sie stehen deutlich besser da als noch beim letzten Stresstest vor zwei Jahren.

Das ist bemerkenswert, denn das angenommene Szenario für Deutschland als exportorientiertes Land ist diesmal viel schärfer ausgefallen.

Mich beruhigen die Zahlen - trotz fortbestehenden Handlungsbedarfs - daher eher. Beruhigend, dass die BuBa beruhigt ist! Die BuBa ist natürlich über jeden Calmierungs- und Propagandaverdacht erhaben! Dann könnte ich ja z. Das macht 30 Mrd. Euro Gewinn mit Null-Risiko. Warum macht das nur keiner? Bin ich als erster drauf gekommen? Der Markt traut dieser Eigenkapitaldecke, die ja jetzt so viel besser sein soll, als noch vor zwei Jahren, nicht einen Millimeter weit. Da schlummern Risiken in den Banken, die einfach nicht korrekt bilanziert werden.

Also, legal bilanziert schon, aber nicht korrekt. Oder warum durften die Banken schon in der Finanzkrise nach eiligst beschlossenen Vorschriften selbst entscheiden, welcher Wert den fast wertlosen Wertpapieren in ihrem Portfolios beizulegen war? Also, marktgerechte Abschreibungen nicht vorgenommen werden mussten, wenn sie es nicht selber wollten?

Die Banken waren damals bankrott und sind es heute immer noch. Die nun fünf oder schon sechs Stresstests sind Mrd. Und das bei geltender Bail-in-Regelung. Wenn das passiert, wird die nicht mehr auszuhaltende Lethargie der Deutschen Bevölkerung schlagartig so ins Hperaktive wechseln, dass die Regierung ihren Regierungssitz am besten schon heute auf die einzige, fertige Flucht- Startbahn auf dem Flughafen BER verlegen sollte.

Ich kann, wie schon so häufig, immer wieder nur auf das Buch von Herrn Dr. Markus Krall aus verweisen. Er glaubt und belegt es in seinem Buch an die Macht der Inkompetenz in der Politik, und zwar soweit das Auge reicht.

Könnte gut sein, dass das "Downsizing der FED" nach erfolgreichen Wahlen öffentlichkeitswirksamer gestaltet wird! Historischer Anstieg der Zinsen. Interessanterweise zeigt sich nicht nur an den Aktienmärkten eine Fülle von lehrbuchartigen Charts, sondern auch an den volkswirtschaftlich viel wichtigeren Anleihenmärkten. Seit Ende hat sich hier eine gewaltige Schulter-Kopf-Schulter-Bodenformation gebildet, die inzwischen mit einem Ausbruch nach oben beendet wurde.

Damit haben die Zinsen eine Trendwende vollzogen, deren Bedeutung kaum überschätzt werden kann. Sollte es unter den ca tausenden b. Bundesrechnungshof warnt vor Europäischem Währungsfonds. Darauf weist der Bundesrechnungshof in einem aktuellen Gutachten hin, das Bundestag und Bundesregierung an diesem Freitag erhalten und das der F. Der Rechnungshof befürchtet neue Risiken, wenn der Fonds in das Sicherheitsnetz für krisengeschüttelte Banken einbezogen wird oder verwendet wird, um konjunkturelle Schwankungen im Euroraum zu glätten.

Zinsrisiko an Europas Hypothekenmärkten. Die tiefroten Handelstage an den Börsen zeigen, was passieren kann, sobald die Zinsen kehren und die Konjunktur an Schwung verliert. Die Einbussen sind beachtlich, dabei ist der Grossteil des Vermögens vieler Menschen gar nicht davon betroffen: Collapse of the Federal Reserve has started.

Trump Keeps Challenging The Fed: As the markets keep dropping, President Trump keeps the blame on The Fed. Being one of the most secretive and unaudited institutions in America, The Fed prefers to operate in the shadows.

While Trump isn't criticizing central planning per se which is what he should be doing will blaming The Fed work?

Bestimmte Ereignisse prägen sich oft erst mit Verzögerung ein. Es gibt den Ausweg aus der Target-Falle! Er bezog sich dabei auf einen auch bei Stelter diskutierten Kommentar von Martin Hellwig, der bekanntlich die Auffassung vertritt, dass diese Salden keine Rolle spielen, wie sie auch bei Zahlungen von Hamburg nach München keine Rolle spielten. Die Leseratte Klingt so einfach, aber irgendwie nach linke Tasche, rechte Tasche.

Spätestens beim letzten Punkt haben sich mir dann aber endgültig die Nackenhaare gesträubt. The amount of debt in the world has expanded hugely since , when financial institutions started failing. They failed because they had too much debt.

Leitzins bleibt auf Rekordtief - Ausblick zu Zinsen und Anleihekäufen bekräftigt. Die Notenbank bestätigte zudem den Zinsausblick. Demnach will sie die Schlüsselsätze noch bis mindestens "über den Sommer " hinaus auf dem aktuellen Niveau lassen. Der Leitzins liegt seit März auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent.

Donald Trump lobt sich oft für seine Wirtschaftspolitik. Mit der Notenbank und ihrer Geldpolitik ist er schon länger nicht zufrieden. Er glaubt, dass sie die Wirtschaft gefährdet. Hans-Werner macht auch Sinn! Warnung aus dem Zentrum der Macht: Kommentar des Einsenders Der Autor, offensichtlich von der unglaublich hohen Verschuldung schockiert, erleidet nur dank seines Rechenfehlers keinen sofortigen Herzstillstand.

Da werden aus Billionen mal eben Milliarden. Um seiner Empörung Ausdruck zu verleihen versieht der Autor sein Rechenergebnis noch mit einem Ausrufezeichen. Der Dokumentarfilm "The Spider's Web: Das Verbergen enormen Vermögens hinter obskuren finanziellen Strukturen auf entfernten Inseln.

Wie ist das zustande gekommen? Welchen Einfluss hat die Offshore-Welt heute auf uns alle? Dieser Dokumentarfilm erforscht und ermittelt dies auf eindrückliche Weise. Aus Inflation wird bitterer Ernst. Und das, obwohl die EZB ihr Inflationsziel von nahe, aber unter 2 Prozent seit Jahren gebetsmühlenartig wiederholt, mit 2,1 Prozent also schon darüber liegt.

Muss sie da nicht intervenieren oder das Ereignis zumindest kommentieren? Nein, muss sie nicht. Der Internationale Währungsfonds IWF hat der finanziell geschwächten Ukraine kurz vor den nächsten Präsidenten- und Parlamentswahlen einen weiteren Milliardenkredit gewährt. Die Leseratte Was für eine Charade! Diese hat man jetzt etwas abgemildert, aber sie sind für die Menschen immer noch eine Zumutung.

Russland darf keinen weiteren Einfluss gewinnen Dabei hat Putin schon lange abgewinkt, die "Leiche" der Ukraine will er sich auch nicht ans Bein binden.

Der lange Arm des Donald Trump. Man lächelt, man schüttelt sich die Hände, man verschickt viele Pressemitteilungen. Deutschland legt sich mit Brüssel an. Die EU-Kommission will das verhindern. Manchmal muss man einen Text 2 mal lesen um das Geschriebene glauben zu können.

Klar veständlich ist, dass eine Zentralisierung der Verschuldungsprüfung in EU-Händen abzulehnen ist - aber dieser Struktur zu noch mehr Macht verhelfen zu wollen - noch dazu als der "einzig logischer Zahler" ist nicht nur unverständlich sondern gelinde gesagt auch ein wenig dumm!

Die Fed im Blindflug. Die amerikanischen Zinsen steigen kontinuierlich, vor allem weil erwartet wird, dass die US Federal Reserve Fed ihren Leitzins in den nächsten Quartalen weiter erhöhen wird. Die Federal Funds Rate befindet sich derzeit in einer Bandbreite von 2,00 bis 2,25 Prozent, und die Rendite der jährigen US Staatsanleihen ist kürzlich auf deutlich über 3 Prozent angestiegen.

Weiter steigende Zinsen dürften weitreichende Konsequenzen für die Wirtschaft haben, vor allem auch für die Kapitalmärkte. Will It Make A Difference? Sears files for bankruptcy, CEO steps down. The retail problem is not going away it is going to get a lot worse. Retail sales declined, restaurants are reporting spending has declined.

Russia is making plans with many countries to cut the Federal Reserve Note out of completely at a moments notice. The central bank has warned Trump that it is unwise to mess with them. Aus kommerzieller Sicht macht Trump einen phantastischen Job. Dass ausgerechnet die FED sich so aufbläst, kann durchaus als Nebelkerze verstanden werden. Da warten in der nahen Zukunft noch einige Überraschungen auf uns. Zum Fed Video kann ich nur sagen: Aneinanderreihung von Vermutungen, Halbwahrheit fraglichen Interpretation die gezielt zum falschen Schluss führen sollen.

Ich hab das hoch-interessante Video voriges Wochenende schon gehört leider während meiner Bettlägrigkeit. Man sollte dabei von nichts gestört werden ansonsten wird's schiwerig!

Liebe deutsche - schon länger dort lebende - Nachbarn, ihr habt Target 2, die beste aller denkbaren Regierungen, etc. Das Target2 Minenfeld und die Folgen. Deutschland ist komplett mit Target2-Finanz-Sprengstoff vermint.

Die Folgen begreifen viele Menschen nicht, aber auch Politiker zeigen sich völlig inkompetent oder verharmlosen die Folgen bewusst. Irgendwann explodiert diese finanzielle Massenvernichtswaffe. Die Zeche zahlt der deutsche Steuerzahler. Die Bürger sind nicht kompetenter als die gewählten Bürgervertreter. Umgekehrt aber auch nicht. Hätten wir jedoch demokratisch über jeweils Euro, ESM, target2 etc.

Wenn jetzt alles den Bach runter geht, kann sich der Zorn der Beschädigten sehr leicht auf die Abstimmer fokussieren - sehr gefährlich! Das Fed wird die Zinsen im Dezember noch einmal erhöhen und die Straffungspolitik fortsetzen. Doch das ist nicht der Haupttreiber für die Zinsentwicklung. Das US-Schatzamt muss netto jährlich 1 Bio. Das ist das Resultat der Steuerreform. Ein gewisses Volumen kann der Markt gut absorbieren, aber irgendwann wird das enorme Angebot an Staatsanleihen die Zinsen und die Renditen nach oben treiben.

Global liquidity is rapidly shrinking as more central bankers begin to taper. The central banks know that they system cannot go any further so they need to bring it down and blame it on Trump fiscal policies. This is what the central banks are doing right now. China's Yuan is now tracking gold, is this for a gold back yuan?

The plan was to delay the collapse of the system a little bit longer to prepare the US and dismantle the Globalists trade deals, then to push the economy to the edge. Schulden auf Rekordniveau - Boom der Weltwirtschaft geht zu Ende.

Der IWF warnt vor möglichen Folgen. Das erste Opfer steht schon fest. Trump kann aber am allerwenigsten für die Verschuldung der USA. Wie Draghi trickst - und mit ihm die Meute der Bürokraten. Vorsicht, heute drücke ich mich drastischer als sonst aus. Dazu gehören Begriffe wie Rufmord, Denunzianten und Scharfmacher, arrogant, absurd und scheinheilig. Doch diese Ausdrucksweise ist im Vergleich zu dem, was gerade mit dem Euro passiert, mehr als angemessen.

Denn es geht zum wiederholten Mal um die indirekte Staatsfinanzierung im Euroraum, überwiegend zulasten Deutschlands. In diesem System gibt es kein "Vermögen", es gibt nur Schulden. Was die so genannten Reichen anhäufen, sind lediglich die Schuldversprechen Schuldscheine anderer. Was gemeinhin als "bezahlen" bezeichnet wird, ist bei genauerer Betrachtung nur eine ständige Schuldverschiebung, weil wir nur Schulden, die andere gemacht haben, zum Ausgleich unserer eigenen neuen Schulden weitergeben bzw.

Personen - also Fiktionen auch der Staat , können kein Eigentümer an irgend etwas Substantiellem sein. Durch die permanente Schuldverschiebung und die neuen Kredite wächst logischerweise der Schuldenberg immer weiter an. Das ständige Anwachsen der Schulden ist also quasi systemisch bedingt und in der Fiktion auch kein wirkliches Problem, da der "Gegenpart" zu diesen Schulden unbegrenzt Kreditfähig ist.

Warum trotzdem ständig eine Verbindung zur Substanz hergestellt wird, liegt vermutlich in der Täuschung, der wir ständig erliegen, weil wir durch unsere Erziehung, Bildung und den dahinterliegenden Glauben die Fiktion nicht als solche erkennen wollen. Was mir in der vorliegenden Erklärung besonders fehlt, ist die Nennung der wahren Gläubiger. Denn wie richtig festgestellt wurde, muss es dort wo Schulden existieren auch Gläubiger geben.

Diese Gläubiger finden wir versteckt auf der nicht öffentlichen Seite der Buchhaltung - es sind die lebenden Menschen, die sich jedoch nicht wie Gläubiger sondern wie Schuldner verhalten. Darin liegt die eigentliche Misere dieser Welt, im falschen Verhalten der Gläubiger. Die eigentlichen Schuldner sind aus meiner Sicht diejenigen, die wir gemeinhin als "vermögend" bezeichnen, denn diese halten die Schuldverschreibungen und nach gängiger Rechtsprechung haftet der Halter.

Das Problem ist nur, dass diese Zusammenhänge weder bekannt sind noch durchschaut werden. Schuldenabbau ist in diesem System durch "bezahlen mit Euro, Dollar usw.

Wir können damit bestenfalls "ausgleichen", weshalb ich das Wort "bezahlen" aus meinem Wortschatz gestrichen habe bis es wieder echtes, werthaltiges Geld gibt. Juristisch betrachtet sind das Gläubiger, die an das "Einlösen" bzw. Findet sich niemand mehr, der ihnen diesen Ausgleich verschafft dh.

Koplizierter Sachverhalt, weil man immer sehr aufpassen muss, welche Seite der Medaille man jeweils ansprechen will Und ich habe hier sicherlich Lücken in meiner Logikkette erzeugt ;-. Deshalb auch der Titel für unser diesbezügliches Cover-Slider. Eigentlich hätten wir schreiben sollen: Wollte ich gerade schreiben Der Breunig-Versteher. HJR gegen die staatliche Geldpolitik, etwas zu bezahlen.

Auch die "Reichen" haben deshalb nur die Möglichkeit, weitere Schuldverschiebung zu betreiben. Das geht so lange gut, wie diese Schuldverschreibungen zum Ausgleich eigener Schulden akzeptiert werden. Dafür gibt es ja extra einen staatlichen Annahmezwang für Euro-"Bargeld" gilt nicht für "Giralgeld" Die "Reichen" halten also lediglich die verbrieften Schulden anderer Leute und können damit in der Fiktion nur Rechte oder Rechte an Rechten "erwerben".

Es wird aber noch "lustiger". Wem gehören eigentlich die Euro Zettel? Wohl dem, der sie geschaffen hat Copyright. Wir bekommen nur das Recht an dem aufgedruckten "Wert" und ein damit verbundenes Nutzungsrecht. Wem gehört wohl das Bankkonto und das "Guthaben" darauf? Es gehört der Bank, die dieses eingerichtet hat. Es betrifft aber nur das Bild und nicht den Schein selbst, der ja lediglich ein Medium ist.

Egal, weil in dem ganzen Konstrukt sowieso logische Fehl- und Zirkelschlüsse eingebaut sind. Nur wenn sich eine Person zusätzlich verschuldet, kann eine andere Person zusätzliches Geldvermögen aufbauen.

Solange Geld vornehmlich passiv ist, dh. Durch die Krise ist die Umschlaghäufigkeit des Geldes stark gefallen. Dies ist auch die Erklärung, warum die Inflation noch nicht angezogen hat. Kauft die Notenbank Assets, gibt sie investiertes Geld schon in Umlauf befindliches Geld zurück und dieses wird wieder verwendet. Das sollte auch für Nicht- Banker einfach verständlich sein. Die Analyse ist daher nicht ganz richtig. Womit kauft die Notenbank Assets ie Staatsschuldpapiere? BEzahlt wird mit gedrucktem Geld, dass wie besprochen die Bilanz verlängert.

Ist er verschuldet und reinvestiert z. Geldmenge und Bilanz schrumpft. Geldmenge im Umlauf ist gleich, Bilanz der Notenbank steigt um den Kaufpreis. Also, alles gar nicht so schwer, wenn man es verstehen will.

Wir reden hier von der Notenbank als Investor und von keinem verschuldeten oder Nichtverschuldeten Investor. Diesen Dritten gibt es nicht. Baron Münchhausen der sich selber aus dem Sumpf zieht. B eine Staatsanleihe besessen hat und sie verkauft hat. John Williams has long said that this money printing orgy by the Fed will end in a hyperinflationary event.

It is only a matter of when. It can only be avoided if the U. The dollar will weaken. Gold and silver will rally, and that will be part of a self-feeding cycle, which will get you into very high inflation.

Dazu passend die "richtige Einstellung"! Das globale Finanzsystem wird seit zehn Jahren nur durch die künstliche Erzeugung riesiger Geldsummen am Leben erhalten. Da diese aber nicht verschenkt, sondern als Kredite vergeben werden, müssen zu ihrer Bedienung immer neue Schulden aufgenommen werden.

Persilschein für die EZB. Eine Kontrolle ihrer Handlungen gibt es faktisch nicht. What my research for my book Collusion: How Central Bankers Rigged the Worldrevealed was how central bankers and massive financial institutions have worked together to manipulate global markets for the past decade. Major central banks gave themselves a blank check with which to resurrect problematic banks; purchase government, mortgage and corporate bonds; and in some cases — as in Japan and Switzerland — buy stocks, too.

After decades of conflict on the Korean Peninsular, June's historic summit between U. President Donald Trump and North Korean leader Kim Jong-un offered a glimmer of hope for a peaceful resolution for the first time. Aber die Börsenkurse steigen weiter. Die Helikopter werden vorbereitet!

The most notably observation in the COFER report is that reserve managers actively decreased their allocation to USD — more than offsetting the effect of dollar appreciation — while at the same time adding significantly to non-USD allocations and especially to Chinese Yuan reserves. Na da schau her! Auch der IWF ist in der Realität angekommen. Dollar runter, Yuan rauf.

Wer hätte das gedacht, die Welt ist voller Überraschungen im Kampf der Luftwährungen. Allerdings mit einem klitzekleinen Unterschied: Das Gold ist inzwischen vermehrt im Osten Das Risiko steigender US-Zinsen. Sie setzen weltweit die Konjunkturen und die Finanzmärkte unter Druck.

Für Anleger wird Gold in diesem Umfeld an Attraktivität gewinnen. Seit etwa Mitte steigen in vielen Währungsräumen die Langfristzinsen Abb. Zwar sind sie nach wie vor auf historisch relativ niedrigen Niveaus.

Aber die Zinsen sind gegenüber ihren Tiefständen doch merklich angestiegen. In den Vereinigten Staaten von Amerika hat die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe nun 3,09 Prozent erreicht, und von ihr geht "Sogwirkung" auf die Rendite anderer Schuldpapiere aus. Kommt es noch zu deutlich höheren Zinsen, auf die Anleger schon so lange sehnsüchtig hoffen und vor denen viele Schuldner sich fürchten?

Ein interessanter englischer Artikel. Der eher mit der Daumen hoch Mentalität unterwegs ist. Ich habe nur die Überschriften zugeordnet — und einiges angelesen, ob es auch zu den realeren Konstukten passt. Darum zunächst einmal grobe deutsches Ansprechen der Überschriften.

Keine Übersetzung — darum pass Obacht. Ohne weiter zu erklären: Damit der Kreislauf weiterläuft. Der Ausgleich zwischen Kredit und Erspartem. Denn im Grunde passt es. Die Situation ist im Grunde beängstigend. Die Kreditnehmer spielen im Grunde ein gefährliches Spiel. Kurzfristig Geld praktisch Geschenkt bekommen — langfristig Geld bekommen.

Steigt jetzt der Kurzfristige Zins an — bekommt jemand mit einer langfristigen Investition arge Probleme und geht womöglich pleite. Banken haben zwar Kapitalpuffer für einzelne Pleiten — was aber möglicherweise anrollt ist eine Welle von Pleiten. Eine Kernaussage des Artikels — der natürliche Zins sei unbekannt.

Er ist sehr wohl bekannt — wenn auch variabel. Auch hierauf hat die Marktwirtschaft im Grunde eine Antwort. Man nehme den Leitzins und die Versorgung der Banken mit Krediten von der Notenbank aus der Gleichung heraus — und beobachte den Markt. Also das alte Spiel von Angebot und Nachfrage — auf dass sich jeder beruft, wenn etwas immer teurer wird. Auch die Japanische Notenbank.

Und um sich vor Carry Trades zu schützen spiel teilweise auch die Schweizer Notenbank mit. Sollte auf jeden Fall zu denken geben. Denn eines ist klar — irgendwann kann von diesem Aspekt eine Implosion kommen. Viel verheerender als eine Explosion. Denn das würde sehr sehr schnell offenbar werden lassen — Houston.

Wir haben nicht nur ein Problem. Mit welchem Berg wollen wir Anfangen? Und die Menschen sind noch nicht so verdummt worden — dass sie es dann nicht merken würden und überall hinterherlaufen. Es gibt nur ungefähr ein halbes Dutend St. Mons Berge die hier Probleme machen. Wohl nicht einmal ein Jugendlicher… Verflixte Hacke. Die Zinsen müssen wieder angehoben werden, wenn wir diesem Schicksaal entkommen wollen. Das hat die US Fed schon richtig erkannt. Denn die Notenbank hat neben der Zinsschraube ein Fieberthermometer.

Wie viel Geld nehmen die Banken zu den neuen Zinsen wieder auf? Die gerade im Risikosegment sehr sehr viel sensibler sind als das, was bisher gewesen ist. Insbesondere die Kreditrisikostruktur im Süden Europas ist hm.

Nicht so wirklich überzeugend. Kann eine verteufelt schnelle totgeburt werden. Sorry für den Fauxpas. Wobei man nicht besonders weit weg sehen muss. US interest rates keep creeping upwards, largely because the US Federal Reserve Fed is expected to ramp up borrowings costs further in the coming quarters.

The Federal Funds Rate is now in a bandwidth of 1. Higher, let alone further rising, borrowing costs can be expected to have far-reaching consequences for the economy and financial markets in particular. Diesen Artikel möchte ich natürlich allen Lesern wärmstens ans Herz legen - besonders aber dem Gastkommentatoren vom In Deutschland hat sich der allgemeine Preisauftrieb deutlich verstärkt.

Das ist die höchste Rate seit November , als die Teuerung bei 2,4 Prozent lag. Im August waren die Verbraucherpreise im Jahresvergleich nur um 2,0 Prozent gestiegen.

Experten wurden von der Stärke des Anstiegs überrascht. Sie waren für September im Schnitt nur von einer Teuerungsrate von 2,0 Prozent ausgegangen. Endlich hat Draghi seine Inflation. Der Plan ist aufgegangen, das Tier ist geweckt. Bleibt nur zu hoffen, dass die Frankfurter Dompteure die Bestie im Zaum halten können.

Und dann frisst er alles auf! Dritte Steigerung in diesem JahrFed erhöht erneut den Leitzins. Er liegt nun bei 2,0 bis 2,25 Prozent.

So will die Fed weitermachen: Bis Ende kommenden Jahres sind vier weitere Zinsschritte geplant. Bremsvorgang wie bei einme Öltanker, nur dass man bei diesem berechnen kann, wann er zu stehen kommt und nicht gegen eine Kaimauer kracht! Dennoch, Signale werden an die Märkte gegeben, das allein trägt schon zum sanften Bremsen bei!

Die Fed-Räte haben in ihrer Pressemitteilung zudem gezeigt, dass sie den Leitzins ein weiteres Mal im kommenden Dezember, dreimal in und einmal in anheben wollen — das würde dann den Leitzins auf 3,4 Prozent bringen.

In der Vergangenheit hat die Fed schon einige Male den Boom, den sie zuvor mit ihrer expansiven Geldpolitik in Gang gesetzt hat, in einen Bust verwandelt. Die Auswirkungen waren bekanntlich in beiden Fällen für die Weltwirtschaft extrem problematisch. Die US-Zinssteigerungen werden den weltweiten Aufschwung, der bislang von extrem niedrigen Zinsen angetrieben wird, abbremsen — oder ihn vielleicht sogar auch aus der Bahn werfen, wenn die Fed die Zinsen zu stark anhebt.

Sie wissen nicht, wie weit der Zins angehoben werden kann oder darf, damit die Wirtschaft keinen Schaden nimmt. Derzeit scheinen die positiven Erwartungen zu überwiegen, die Weltwirtschaft werde mit höheren US-Zinsen zurechtkommen. Das entmutigt natürlich tendenziell die Goldnachfrage und dämpft den Goldpreis.

Doch was dabei nur allzu leicht übersehen werden kann: Im Gegenzug interveniert Argentinien am Devisenmarkt nur im Notfall. Boehringer will Schutz vor Target2-Folgen. Denn neimals würde die EU dem zustimmen, der Kollaps wäre die Folge! Die Inflation in der Eurozone steigt. Wann also beendet die EZB ihre lockere Geldpolitik? Der oberste Finanzhüter Draghi hat es damit nicht allzu eilig.

Entscheidende Woche für Treasuries. Die Renditen von amerikanischen Staatsanleihen kennen derzeit kein Halten. In einem Monat kletterten zehnjährige Treasuries 26 Basispunkte nach oben.

BIZ warnt vor Zombies. Statt diese für ihr gutes Krisenmanagement zu loben und in der Politik des billigen Geldes zu bestärken, warnt die Notenbank der Notenbanken immer wieder vor den erheblichen negativen Konsequenzen. Wahrscheinlich gilt sie ihren heutigen Nachahmern als Vorbild. Als ich zum ersten Mal über die Entstehungsgeschichte der Fed gelesen hatte, glaubte ich nach ein paar Stunden, ich hätte schlecht geträumt. Wer bitte soll's denn sonst machen?

Erinnerung an die Sowjetunion. Damals hatte unser örtliches Lebensmittelgeschäft zwei Sorten von Zucker: Der billigere kostete 96 Kopeken russische Cents pro Kilo und der teurere Kopeken. Ich erinnere mich sehr genau an diese Preise, weil sie sich nämlich ein Jahrzehnt lang nicht verändert haben. Diese Preise wurden nicht durch Angebot von und die Nachfrage nach Zucker bestimmt, sondern von einem wohlmeinenden Bürokraten der vielleicht sogar ein Ökonom war in Tausend Kilometer Entfernung.

Zentralismus vor allem in der Geldpolitik und Kommunismus sind Zwillinge - fast Siamesische! Fast Milliarden Target-Forderungen der Bundesbank: Zyklisch hat sich der Wert von ca.

Ende Juni hinbewegt. Deutschland hatte ein GDP von Milliarden. Zeit einmal Danke zu sagen, oder? Die SNB beeinflusst die Hypothekarzinsen nur indirekt. Sie bezeichnet den Franken weiterhin als hoch bewertet und will auch künftig gegen Aufwertungsschübe ankämpfen. Die Meldung hatten wir gestern schon, nur dieser Artikel analysiert die Chose!

Er handelte am Donnerstagvormittag auf 1. Ob die Fed die Zinsen anheben werde oder nicht, die Blase am Aktien- und Anleihenmarkt werde platzen.

Das Wirtschaftswachstum Mehrere Millionen Bereichernde konsumieren auch und die Inflation kann man auch gelten lassen, wenn man auf dem rechten Auge blind ist z. Immobilienpreise und Mietpreise und neuerdings Ölpreise rauslassen. Wie entwickelt sich dort die Wirtschaft?

Wie geht es den Menschen dort? Den längsten Aufschwung aller Zeiten an den Börsen kann man doch wohl nicht als Beweis für den Wohlstand der Menschen heranziehen.

Dazu noch die gesellschaftlichen Verwerfungen im Zusammenhang mit der Migration, die wahrscheinlich hauptursächlich für das mikrige Wirtschaftswachstum in Deutschland sind.

Nach mir die Sintflut. Oder, was wollt ihr, es geht uns doch gut. So verstehe ich die Aussagen des Gastkommentators, die für immer weniger Menschen in der gesamten EU oder sogar der Welt gelten. Ein zugegeben genüsslicher Denkansatz, dem die Masse sowie herrschende Klasse wohl durchwegs zustimmen würde. Vorab zitiere ich einmal den alten Börsenfuchs Andre Kostolany: Diese Diskussion dreht sich weniger um "richtig gegen falsch" denn um "alt versus neu".

Jede gelungene Revolution frei übersetzt: Gewonnene oder verlorene Zeit - nur eine Frage der Seite, auf der man steht, nicht oder weniger von richtig und falsch. Als solches gefällt ihm - und zahlreichen anderen - verständlicherweise jede Lebensverlängering dessen. Falls man der jungen Generation angehört, welche beispielsweise von unsere Goldstücken in der Schule gemobbt, verprügelt oder gar gemessert wird, während die beruflichen Chancen sinken und der Lebenserhalt steigt, sieht die Sache mitunter ganz anders aus.

Eine "Konkursverschleppung" des schrottreifen System ist aus diesem Blickwinkel Hochverrat. Aber wenn ich aus einem stöckigen Hochhaus springe, passiert 99 Stockwerke noch recht wenig. Daher bewirbt der "Marktbegleiter" auch Verhaftungslisten. Auch ich habe meine eigene, selbst wenn ich für deren Abarbeitung leider nur geringe Wahrscheinlichkeiten sehe Der Kollaps von Lehman Brothers vor zehn Jahren und die Massnahmen zur Überwindung der eingetretenen Finanzkrise und der Rezession sind umfassend analysiert worden.

Umstritten ist aber, ob Notenbanken und Regierungen auf die unvermeidliche nächste Krise besser vorbereitet sind. Reformen hätten das Finanzsystem belastbarer gemacht, die Finanzinstitute seien finanzkräftiger geworden und die Aufsichtsbehörden richteten sich besser auf Risiken ein.

Sicher hat es funktioniert was die Gelpolitik in den letzten 10 Jahren getrieben hat. Allerdings stehen wir jetzt mit dem Rücken zur Wand. Bei der nächsten Krise ist es mit Sicherheit nicht mehr so einfach Geld zu drucken und die daraus resultierende Inflation woanders hinzuschieben.

Ob bis dahin strukturelle Probleme gelöst sind, würde ich bezweifeln. Folglich könnte diese Tilgung die nächsten Verwerfungen auslösen. Politiker haben übrigens in der Krise auch eine Bankenabgabe gefordert um das systematische Risiko zu besteuern.

Der Derivateberg einer österreichischen Tochter einer Mailänder Bank schlägt sich sehr moderat in der Abgabe nieder….

Verständlicher Weise reizt Euch das und tut weh, wenn man zugeben muss, dass man so gar nicht recht hatte. Und er hat recht. Im ständigen Glauben, dass die Welt morgen untergeht, betreibt Ihr seit 10 Jahren Vorsorge für die nächste Krise, und werdet mit jedem Tag, wo sie auf sich warten lässt, miselsüchtiger, man könnte auch einfach sagen unglücklicher.

Anstatt Euren Hintern zu erheben und das Beste daraus zu machen, raunzt ihr Tag ein und Tag aus wie schlimm die Situation ist natürlich verursacht durch die bösen Notenbanken und versäumt dabei Euer Leben. Wie viele 10 Jahresperioden Eures Lebens wollt ihr noch verbrauchen bzw. Krisen kommen und gehen und wir sollten uns freuen, wenn sie durch kluge Geldmengenpolitik so glimpflich ausgehen wie die Letzte und nicht ständig den Weltuntergang herbei sehnen um endlich unsere Vorsorge Lebensmittel verwendungsgerecht verbrauchen zu können.

Vollbeschäftigung, Wirtschaftswachstum, kaum Inflation und immer noch kein wie so oft schwachsinniger Weise angekündigter Bürgerkrieg etc. Get real, take it as it is and get on with it. Das macht mich stutzig. Er ist ein Bauchmensch, der aus dem Bauch heraus auf die Reaktionen von gestern und vorgestern reagiert hat. Und vor allem, da er neben reichlichem Fachwissen ein Bauchmensch ist, nehme ich seine Ausführungen sehr ernst, obwohl sie nicht mit dem b.

Von daher Alles gut! Alles super bis auf ewig kann wohl nicht sein, sonst gäbe es keine bisher ca. Und immer war es die Masse der Leute, die verloren hat und ein paar wenige konnten dabei gewinnen. Deshalb braucht man möglichst viele mit der Einstellung des Gastkommentators.

Aber der Verfall kann anscheinend auch länger dauern als ein restliches Menschenleben. Deshalb ist wohl angesagt: Dass die lockere Geldpolitik uns vor dem Ruin gerettet hat und die Zentralbanken alles richtiggemacht haben, ist zu bezweifeln.

Erstens dürfte jedem B. Was aber noch viel wichtiger ist und diese Frage wird kaum gestellt: Wohin ist das ganze Geld der Notenbanken geronnen? Schlussendlich in Märkte, da Anleihen fast keine Rendite abwerfen und sowieso von der EZB aufgekauft werden sind solch traditionelle Anlagen uninteressant. Darum haben wir Höchststände an den Börsen bei Immobilien, etc.

Der Volkswirt spricht auch von Asset-Inflation. Für bereits investierte ist das natürlich super zuzusehen wie ihr Vermögen wächst, gleichzeitig wird es immer schwieriger ein neues Vermögen oder Eigenheim aufzubauen. Dann bleibt da auch noch die Frage ob die Preise am Markt wirklich die Realität abbilden oder eine massive Korrektur nach unten ansteht — dann würden Aktiva stark verringert, Passiva jedoch bestehen bleiben.

Schlussendlich wurden Probleme nur verlagert - aber sicher nicht gelöst. Um so mehr freut es uns, dass unser Gastkommentator ihn hinter dem Ofen hervorgelockt hat. Daher sage ich zu dem Thema auch eher selten etwas, nach dem aus der Mode gekommenen Motto: Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

Was die bisherige Kompetenz der Notenbanken angeht, o. Ich habe aber eine wichtige Frage, die mir der Insider vielleicht beantworten kann: Daher die Erwartung, dass das wieder passieren wird.

Was also machen die derzeitigen Notenbänker sooo viel besser als ihre Vorgänger, um sicher zu sein, dass das tatsächlich NIE wieder passiert? Auf einen unbedarften Beobachter wie mich wirkt es eher so, als täten sie dasselbe, was sie immer getan haben. Die Angelegenheit wird zu einseitig betrachtet und nur aus der Vermögenssicht beleuchtet. Hier ist der Beitrag von TBs Freund sehr bereichernd für uns. Er zwingt uns, über den Tellerrand zu sehen. Die ZB haben schon immer funktioniert. Diese Tatsache müssen wir anerkennen.

Seit ging es immer weiter aufwärts und in unseren Breiten ist es auch seitdem nie wieder zu einer Hungerkrise gekommen. Es gibt sicherlich in der westlichen ZB-Welt auch noch viele Menschen, welche oft hungern.

Geld, nach einigen Kommentaren hier muss ich wieder auf das Glossar verweisen unter dem Punkt Geld: Meinetwegen können sich die Leser weiterhin selber belügen und sich einreden Geld wäre mehr, als nur ein Steuerelement um die Arbeitskraft zu lenken. Die Bauern bauen Mais und Raps an Gesunder Menschenverstand würde so etwas nicht zulassen.

Was man früher mit Gesetzen versuchte zu erzwingen, schafft man heute spielend einfach mit dem Steuerelement Geld. Geld stellt kein Vermögen dar und auch keine Absicherung, es ist ein Mehrwege-Regelventil, um die Arbeitskraft des Menschen zu lenken.

Was spielt in so einem Szenario Geld noch für eine Rolle? Warum sollte dort ein vitaler Mensch einen Alten bis zum Tode pflegen?

Wer pflegt dann später den jetzigen Pfleger? Kapiert ihr das wenigstens im Ansatz? Ich hielt den Generationenvertrag für Irrsinn und muss jetzt meine Meinung revidieren, da er natürlich ist. In vielen asiatischen Ländern werden die Eltern im Alter von ihren Kindern finanziell unterstützt. Hier im degenerierten Europa verlässt man sich auf den Staat und obendrauf schimpft man noch über ihn. Man schimpft über die ZBs und über alles was den hohen Lebensstandart bisher ermöglichte. Und genau da liegt der Fehler der ZBs, diese haben es den Menschen einfach zu gut gehen lassen und alle sind der Dekadenz verfallen Der Mensch will beschäftigt sein.

Sehr, sehr traurig, da die alten Säcke sich doch ehrenamtlich etwas suchen könnten, dafür ist man sich aber zu fein, schon zu alt oder zu gebrechlich. Zum Glück kenne ich einige Rentner die in Vollbeschäftigung sind und im Alter noch richtig viel bewegen. Geld soll nicht auf einem Sparbuch verschimmeln und deshalb braucht man die Inflation. Die Menschen sollen konsumieren und einige aufgewachte investieren auch geschickt. Dabei sind die ZBs teilweise auch wieder weit über das Ziel hinaus geschossen.

Das System funktioniert aber immer noch und faule Kredite werden von den ZBs abgelöst. Kredite können nicht mehr bedient werden? Die ZBs zaubern ein paar mal und schon ist die Sache erledigt. Das Produkt, durch Arbeitskraft erschaffen, ist ja da und nur darauf kommt es an.

Dieses System lässt auch viel Spielraum. Jeder kann hartzen oder kunstvoll die Systemmöglichkeiten nutzen. Ich habe erkannt, wie die Schaffenskraft des Menschen entwertet wird und wie sie gelenkt wird. Ich glaube das Entscheidende ist hier das Vertrauen in eine Währung. Solange das Vertrauen in die Währung bei der Mehrheit besteht, können die Herren des Geldes infationieren und Milliarden erschaffen wie es Ihnen beliebt.

Bricht das Vertrauen in die Währung aber ein, können die Herren des Geldes nichts mehr machen. Diesbezüglich kann ich armstrongeconomics empfehlen. Ich habe dort einiges dazugelernt. Der Herr der Herren, Jesus Christus hat uns übrigens vorhergesagt, dass das System zusammenbrechen wird.

In dieser Hinsicht bin ich also "optimistisch". Das will die SNB mit dem Mindestkurs verhindern. Der Negativzins ist nicht tief genug, um den Aufwertungsdruck auf den Franken längerfristig aus der Welt zu schaffen. Wer muss Negativzinsen zahlen? Auf die Gelder, die pro Institut 10 Mio. Inländische Banken sind von der Massnahme gegenwärtig kaum betroffen.

Somit ist keine Schweizer Bank betroffen? PostFinance und ZKB liegen leicht darüber. Privatkunden und KMU würden von den Massnahmen allerdings nicht tangiert. Dies betonen auch alle anderen Banken.

Was kostet der Negativzins in Franken? Eine Überschlagsrechnung anhand der letzten verfügbaren Daten ergibt insgesamt direkte Zinskosten von rund 43 bis 50 Mio. Die Einlagen bei der SNB schwanken jedoch stark. Was bedeutet der Negativzins für die Grossbanken? Andere Firmen- und Kundensegmente sind davon ausgenommen.

Was bedeutet der Negativzins für die Kantonal- und Regionalbanken? Die Gruppe der Kantonal- und Regionalbanken ist nicht direkt betroffen. Indirekt dürften sie aber die Folgen der nach unten verschobenen Zinskurve im Ergebnis spüren und sich bei der Annahme von Geldern grosser ausländischer Kunden zurückhalten. Nein, das schliessen viele Banken explizit aus. Die Verzinsung ist heute schon sehr niedrig, und eine Notwendigkeit für negative Sparzinsen besteht nicht, weil die Retailbanken nicht direkt betroffen sind.

Spargelder sind zudem die Basis für die Refinanzierung, die nicht aufs Spiel gesetzt werden wird. Auch technisch wäre ein Negativzins für Kleinkunden schwierig umzusetzen: Die Informatiksysteme sehen diesen Fall nicht vor. Sind Unternehmen betroffen oder nur ausländische Spekulanten?

Es ist den Banken überlassen, welchen Kunden sie die zusätzlichen Kosten belasten für neue Frankeneinlagen, die über dem Freibetrag liegen. Als Spekulant gilt, wer der von der Mehrheit abweichenden Meinung ist, der Franken sei unterbewertet. Mit solch einer Währungswette bekannt wurde George Soros, der auf eine Abwertung des Pfunds wettete. Was bedeutet der Negativzins für die Schweizer Industrie? Das diene nicht nur der Industrie, sondern der ganzen Exportwirtschaft, die die Hälfte zum Schweizer Bruttoinlandprodukt beitrage.

Auch bei Swissmem hält man den Franken für überbewertet. Die meisten Swissmem-Unternehmen könnten aber, wie Kohl sagt, mit einem Eurokurs um 1. Würde die Nationalbank den Frankenkurs allerdings freigeben, kämen die allermeisten von ihnen wohl unter einen Anpassungsdruck. Sinken die Finanzierungskosten für Unternehmen?

Dies gilt aber nur für Kapital, das frisch am Markt aufgenommen wird, sowie für Kapital mit variabler Finanzierung. Panagiotis Spiliopoulos, Leiter Research bei Vontobel, relativiert darum: Welche Wirtschaftssektoren profitieren, und welche verlieren?

Zu den Gewinnern zählen auch Unternehmen, die eine hohe Nettoverschuldung haben und nun für frisches Fremdkapital weniger zahlen müssen. Verlierer sind die mit Nettobargeldpositionen, da die Gelder aufgrund des tieferen Zinsniveaus weniger Zinsen abwerfen.

Sinken nun die Hypothekarzinsen? Credit Suisse erwartet, dass die Finanzierungskosten für Immobilien sinken. UBS prognostiziert, dass Geldmarkthypotheken geringfügig günstiger werden. Doch festverzinsliche Hypotheken dürften im Vergleich attraktiv bleiben.

Die Hypothekarzinsen in der Schweiz notieren bereits auf einem Allzeittief: Wird nun der Immobilienboom in der Schweiz erneut angefacht?

Immobilienanlagen dürften nach dem Zinsentscheid der SNB attraktiver werden. Weniger betroffen dürfte hingegen der Wohneigentumsmarkt sein: Banken sind zunehmend restriktiv bei der Kreditvergabe. Zudem seien die Kapitalanforderungen für viele Haushalte eine Hürde, die sie auch bei erneut niedrigeren Zinsen nicht überspringen können.

Sollte sich der Immobilienpreisanstieg beschleunigen, sind weitere regulatorische Eingriffe zu erwarten. Ausserdem könnte die Finanzmarktaufsicht weitere Massnahmen ergreifen. Was bedeutet der Negativzins für Pensionskassen und Versicherer? Es wird nun noch schwieriger, ertragreiche Investmentmöglichkeiten zu finden. So geht es auch den Pensionskassen. Wenn die Negativzinspolitik der Nationalbank die Renditen zinstragender Anlagen weiter schwächt, würden sie wohl noch mehr auf andere Anlageklassen ausweichen, sagt Hanspeter Konrad, Direktor des Pensionskassenverbands Asip.

Attraktiv werden Schweizer Aktien und Immobilien, allenfalls auch europäische Dividendenpapiere. Sinken die Zinsen auf Konti der 3. Vorsorgegelder in der 3. Es ist denkbar, dass das eine oder andere Institut die Gunst der Stunde für eine Zinssenkung nutzt.

Sinkt nun der Mindestzins in der beruflichen Vorsorge? Die Regierung wird diesen Zins im nächsten Herbst wieder überprüfen.





Links:
Berechnen Sie den Zinssatz für Rendite-Kupon | Dollar-Handelsgeschäft | Comprar acciones online españa | Händler-Antragsformular | Berechnen Sie die Volatilität eines Aktienpythons | Online-Einreichung von Unternehmenskonten | Dollarwert in Euro-Geschichte | Gold-Silber-Ratio-Diagramm 100 Jahre | Shell-Lager gegen Ölpreis |