Navigation und Service

Geschichtliche Entwicklung. Der Ethnologe Marshall Sahlins bezeichnete die Wildbeuter­kulturen (der warmen Länder) als die ursprünglichen Wohlstandsgesellschaften, denn alle Bedürfnisse wurden erfüllt und es blieb viel Zeit für die Muße.

Wenn zu unserer gegenwärtigen Bevölkerung, von Millionen noch weitere Millionen hinzukämen, wäre das immer noch wenig. Die Aussicht auf Verwirklichung einer solchen Verwaltung ist jedoch vorläufig gering.

Euro-Info November 2018

In the case of issuing Bonds granting an option right, the option price equates to % of the volume-weighted average price of the Company's share in Xetra (or a comparable successor.

Bei der Bundesschuld handelt es sich nur um den Betrag, den die Bundesregierung Gläubigern an Zinsen für aufgenommene Kredite zahlt. Dabei handelt es sich nicht um eine Tilgung der Schulden! Die Berechnung wird hauptsächlich über zwei Methoden durchgeführt. Der sogenannte Laspeyres-Index, mit dem auch die Inflationsrate privater Haushalte in Deutschland bestimmt wird, misst, was der Warenkorb des Vorjahres heute kosten würde.

Hierbei werden die Mengen des vorangegangenen Jahres mit den heutigen Preisen berechnet und diese Zahl durch die Mengen des alten Jahres zu den alten Preisen geteilt. Ein alternativer Ansatz, die Inflationsrate zu bestimmen, ist der Paasche-Index. Dabei wird gemessen, was ein heutiger Warenkorb mit aktuellen Mengen kostet und verglichen mit derselben Menge zu alten Preisen.

Probleme ergeben sich unter anderem durch Qualitätsverbesserungen, die schwer eingepreist werden können, sowie Substitutionseffekte, also die Ersetzung von teurer gewordenen Produkten durch günstigere mit ähnlichen Eigenschaften etwa Butter durch Margarine. Tendenziell überschätzt der Laspeyres-Index daher die Teuerungsrate, während der Paasche-Index sie etwas unterschätzt. Findet eine Entwertung des Geldes statt, spricht man von Inflation.

Konzeptionell geschieht dies dann, wenn sich die Geldmenge ausdehnt, die Gütermenge jedoch nicht: Dadurch lassen sich die gemessenen Werte verschiedener Länder besser vergleichen. Die jährliche Inflationsrate betrug in der Europäischen Union zwischen und durchschnittlich 2.

Auffallend ist die starke Abweichung im Jahre Hier betrug die Inflationsrate lediglich 0. Grund ist die internationale Finanzkrise bzw. Als die Finanzkrise auf die Realwirtschaft durchschlug, kam es zu weitgehender Zurückhaltung sowohl beim privaten Konsum als auch bei Investitionen. In Folge der Wirtschaftskrise kam es zu einem drastischen Preisverfall der Agrarrohstoffe, wodurch Lebensmittel merklich günstiger wurden. Erst gegen Jahresende kam es wieder zu einem Wachstum der monatlichen Inflationsraten aufgrund gestiegener Ölpreise.

Die, durch die Wirtschaftskrise bedingte, wachsende Arbeitslosigkeit und Produktionsrückgänge führten jedoch dazu, dass dieser Preisanstieg nur teilweise an die Verbraucher weitergegeben werden konnte und verhinderten so eine allzu starke Teuerungsrate. Verbraucher mussten dabei vor allem für Kraftstoffe und Heizöl, sowie Gemüse, Obst und Tabak tiefer in die Geldbörse greifen.

Preistreiber waren dabei abermals vor allem die Energiepreise und stark verteuerte Nahrungsmittel. Besonders bei Verbrauchsgütern kam es zu stärkeren Preisentwicklungen, wohingegen Gebrauchsgüter insgesamt sogar günstiger wurden. Die Bundesbank hat in einer Analyse die Zusammenhänge der Wachstumsrate der Geldmenge und der Entwicklung der Verbraucherpreise in einer Forschungsarbeit statistisch mit einer Wavelet-Analyse untersucht: Nachlauf der beiden Zeitreihen im Verhältnis zueinander zu machen.

Money growth and consumer price inflation in the euro area: Dabei hat das Geldmengenwachstum einen Vorlauf von zwei bis drei Jahren. Da bleibt in der Finanzkrise nicht viel an konservativen Anlagemöglichkeiten.

Kapitalerhalt ist angesagt, aber nur schwer zu realisieren. Vielleicht mit einem guten Tagesgeld Angebot. September Draghi geht von einer Zunahme der Kerninflation in Europa aus und meint dazu:. Diese Entwicklung verbirgt einen nachlassenden Beitrag der nicht zur Kerninflation zählenden Komponenten des Allgemeinen Index und eine relativ kräftige Belebung der zugrunde liegenden Inflation.

Im Vergleich zum Oktober , also dem Vorjahresmonat, hatten insbesondere viele Nahrungsmittel höhere Preisen. Für viele Konsumenten, Verbraucher, und wie die Bürger sonst noch bezeichnet werden, also eigentlich alle Personen, die Geld ausgeben und Dinge oder Dienstleistungen kaufen, erscheint das wie der blanke Hohn. Die Inflationsrate ist definiert als die Veränderung des Verbraucherpreisindex auf einen Vergleichszeitraum.

Das Statistische Bundesamt berechnet monatliche und jährliche Inflationsraten. Die Wertangaben zu Preisveränderungen bei Warengruppen können weniger genau sein. Die Inflationsrate ist für viele gesellschaftliche, politische Bereiche und auch für die Notenbanken von Bedeutung. Als Beispiel sollen hier nur der Reallohn und die Mieten genannt werden.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index gestiegen. Dies war erneut auf deutlich positivere Aussichten für die kommenden Monate zurückzuführen. Die Erwartungen stiegen auf den höchsten Wert seit mehr als zwei Jahren. Auch die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage verbesserten sich.

Insbesondere Investitionsgüter sind gefragt. Die Kapazitätsauslastung in der Industrie stieg um 0,9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal auf 85,7 Prozent. Beide Teilkomponenten gaben nach, liegen jedoch weiter deutlich über dem langfristigen Durchschnitt. Im Einzelhandel blieb das Geschäftsklima nahezu unverändert. Während sich die Erwartungen weiter aufhellten, nahmen die Unternehmen die sehr guten Einschätzungen zur aktuellen Lage etwas zurück.

Im Bauhauptgewerbe stieg der Geschäftsklimaindex zum siebten Mal in Folge. Auch die Erwartungen erreichten ein neues Rekordhoch. Der Index zur aktuellen Lage sank jedoch etwas. Im Dienstleistungssektor blieb die Stimmung auf hohem Niveau nahezu unverändert. Der Indikator sank geringfügig von 32,3 im September auf 32,1 Saldenpunkte im Oktober. Die Unternehmen bewerteten die aktuelle Lage etwas weniger gut. Ihre Erwartungen für die kommenden Monate korrigierten sie jedoch minimal nach oben.

Der Wirtschaftsbericht kann kostenlos unter wm. In einer ausführlichen mündlichen Verhandlung und Anhörung der Beschwerdeführer wurden die verschiedenen Argumente intensiv geprüft. Die Zielsetzung der Auflagen des Gerichts teilen wir uneingeschränkt und werden sie umsetzen. Diese Forderungen entsprechen der Haltung und Rechtsauffassung der Bundesregierung und werden nun von ihr entsprechend umgesetzt. Oktober werden die Vordruckmuster zur Umsatzsteuererklärung eingeführt.

Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, hat sich die durchschnittliche gewöhnliche Wochenarbeitszeit sowohl vollzeit- als auch teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Nachfolgend einige wichtige Änderungen:. In einer Veröffentlichung vom Und hat dabei mit Fakten belegt: Die Ungleichheit der Einkommen und Vermögen hat in den vergangenen zehn Jahren nicht zugenommen — die Lohnungleichheit sinkt sogar.

Die weitläufige Wahrnehmung, dass die Reichen in Deutschland immer reicher werden und die Armen den Anschluss verlieren, hat also wenig mit der wirtschaftlichen Realität zu tun. Mehr Informationen sowie einen Link zum Download des o.

Vertragspartner sind dabei neben der Landesregierung die Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e. Die Landesregierung hat gemeinsam mit ihren Partnern am April eine Bilanz des Bündnisses für Arbeit in dieser Wahlperiode gezogen.

Welche Ergebnisse erzielt wurden und wie die weitere Perspektive des Bündnisses aussieht, kann man auf dieser Seite der Landesregierung nachlesen bzw. Oktober zu einer Markterkundungsreise nach Minsk und Mogiljov ein. Das Projekt richtet sich an deutsche mittelständische Zulieferunternehmen aus den Bereichen Fahrzeugindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Werkzeug- und Gerätebau, Elektronik und Elektrotechnik sowie weiteren verbundenen Produktions- und Dienstleistungssphären.

Das Anmeldeformular, nähere Informationen zum Programmablauf und den Teilnahmebedingungen finden Sie unter dem folgenden Link: Noch läuft die Wirtschaft in weiten Teilen gut.

Allerdings bleiben Erschütterungen rings um Deutschland nicht ohne Wirkungen Den Standortwettbewerb wird man nicht durch eine Steigerung der Arbeitskosten gewinnen, sondern nur durch attraktive Rahmenbedingungen für die Unternehmen. Mit dem Gesetz werden die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Prüfungs- und Ermittlungstätigkeiten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit und der zuständigen Landesbehörden verbessert und Wir möchten Sie auf zwei kostenpflichtige Seminarveranstaltungen der Auftragsberatungsstelle Mecklenburg-Vorpommern e.

Praxisnahe Seminare gehören zu den Kerndienstleistungen der Auftragsberatungsstellen. Zielgruppe der Schulungsangebote sind öffentliche Auftraggeber und Unternehmen. Die Auftragsberatungsstellen bieten Basisseminare für Einsteiger ebenso an wie Spezialkurse, in denen Detailfragen zum Vergaberecht erläutert werden. Für Teilnehmer von Unternehmen, die einer Industrie- und Handelskammer oder einer Handwerkskammer in Mecklenburg-Vorpommern zugehörig sind, beträgt das Entgelt: Seminarunterlage, Arbeitsessen, Pausen- und Tischgetränke.

Für alle anderen Teilnehmer z. Damit sichern Sie sich eine frühzeitige Zusendung der vollständigen Seminareinladung ca. Den Unternehmen in Deutschland fehlten im April insgesamt Im akademischen Bereich deckt das Neuangebot an Arbeitskräften trotz deutlich höherer MINT-Studienabsolventenzahlen zwar nicht den kompletten Ersatz- und Expansionsbedarf, durch Zuwanderung sowie über eine steigende Erwerbstätigkeit von Frauen und Älteren können aber zusätzliche Potenziale erschlossen werden.

Im beruflichen Segment dagegen ist von einem Neuangebot auszugehen, das nur zwei Drittel im Jahr bzw. Erschwerend wirkt die abschlagsfreie Rente mit 63, die den Betrieben zusätzlich knapp Bei der IT-Infrastruktur zeigt sich ein ähnlich problematisches Bild: Mitte stand rd.

Düsseldorf - 41 Prozent der Beschäftigten erhalten von ihrem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage der Internetseite www. Eindeutig profitieren die Beschäftigten von einer Tarifbindung ihres Arbeitgebers. Beschäftigte mit Tarifbindung erhalten zu 61 Prozent ein Urlaubsgeld, Beschäftigte ohne Tarifbindung dagegen nur zu 32 Prozent. Männer bekommen häufiger ein Urlaubsgeld 49 Prozent als Frauen 35 Prozent.

Von den Beschäftigten mit einem geringen Monatsverdienst 1. Die Höhe der tariflich vereinbarten Urlaubsextras fällt je nach Branche sehr unterschiedlich aus: Zwischen und 2. Am wenigsten Geld für die Urlaubskasse bekommen Beschäftigte in der Landwirtschaft und im Steinkohlenbergbau. Die höchsten Zahlungen erhalten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter anderem in der Holz- und Kunststoffverarbeitung, in der Druckindustrie sowie in der Metallindustrie Branchendaten siehe Grafik und Tabellen in der pdf-Version dieser PM; Link unten.

Im Westen ist das Urlaubsgeld vielfach höher als in Ostdeutschland. Im öffentlichen Dienst und in der Stahlindustrie gibt es kein gesondertes tarifliches Urlaubsgeld.

Es wird mit dem Weihnachtsgeld zu einer einheitlichen Jahressonderzahlung zusammengefasst. Im Bankgewerbe und in der Energiewirtschaft gibt es kein tarifliches Urlaubsgeld. Für Beamtinnen und Beamte existieren keine tariflichen Urlaubsgeldregelungen. Im Bauhauptgewerbe fällt das Urlaubsgeld geringer aus als im Vorjahr. Diese Reduzierung dient der Finanzierung der weiter entwickelten Tarifrente Bau.

In vielen Branchen gab es keine Erhöhung z. Entweder fanden im Auswertungszeitraum keine Tarifverhandlungen statt oder das Urlaubsgeld wurde als Festbetrag vereinbart. Wir gehen natürlich davon aus, dass die Anlage jetzt zuverlässig arbeitet. Für den Fall, dass erneut Probleme auftreten, verweisen wir noch einmal auf unsere untenstehende Mail-Adresse.

Sicher haben Sie schon gemerkt, dass wir seit einigen Tagen nicht mehr telefonisch erreichbar sind. Seit Anfang der Woche Das Problem konnte durch die Telekom bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht behoben werden. Sie können uns aber über unsere Mail-Adresse erreichen: Sobald unsere Telefonverbindung wieder steht, werden wir Sie über unsere Internetseite informieren. Dies hat nach dem Gesetz erstmals zum Juni mit Wirkung zum 1.

Januar zu erfolgen. In ihrer Sitzung am Juni hat die Mindestlohnkommission beschlossen, den Mindestlohn mit Wirkung ab 1. Januar auf 8,84 Euro brutto je Zeitstunde festzusetzen. Die tarifvertragliche Regelung war unwirksam, so dass dem Arbeitnehmer das entsprechende Vergleichsentgelt zugesprochen werden musste. Der Zeitarbeitnehmer ist hierbei grundsätzlich darlegungs- und beweispflichtig für die im Einsatzbetrieb geltenden wesentlichen Arbeitsbedingungen eines vergleichbaren Stammarbeitnehmers.

Diese Darlegungslast umfasst neben dem Arbeitsentgelt vergleichbarer Stammarbeitnehmer die Darlegung des Gesamtvergleichs und die Berechnung der Differenzvergütung.

Grund für die Entscheidung in diesem Fall war u. Nach Auffassung des Bundesarbeitsgerichts ist das Vergleichsentgelt tätigkeitsbezogen zu ermitteln. Qualifikation oder Berufserfahrung haben danach nur dann Einfluss auf die Höhe der Vergleichsvergütung, wenn der Einsatzbetrieb diese auch bei der Vergütung seiner Stammarbeitnehmer berücksichtigt. Grundsätzlich ist das Arbeitsentgelt zugrunde zu legen, das der Zeitarbeitnehmer erhalten hätte, wenn er beim Einsatzbetrieb für die gleiche Tätigkeit eingestellt worden wäre.

Weitere Kriterien sind nur dann von Bedeutung, wenn der Einsatzbetrieb dies bei der Ermittlung und Bemessung der Vergütung zu vergleichbaren Stammarbeitnehmern als vergütungsrelevant berücksichtigen würde. Hilfreich ist hierbei insbesondere die Anwendung einer Eingruppierungssystematik. Auf Grundlage der neuen Förderrichtlinie werden Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen bezuschusst.

Dabei sind neben Ersatzinvestitionen auch Neuanschaffungen förderfähig. Zu beachten ist, dass u. Erstmalig werden in diesem Report auch Indikatoren zusammengetragen, die sich stärker auf die berufliche Bildung beziehen. Zusammenfassung und Bewertung BDA. Die Kosten für diese Netzsteuerung könnten sich Schätzungen der Bundesnetzagentur zufolge auf 4 Milliarden Euro vervierfachen.

Deshalb ist eine Verzahnung des Ausbaus der Er-neuerbaren mit dem Netzausbau dringend geboten. Zugleich muss für die investierende Industrie an den im letzten Jahr vereinbarten Ausbauzahlen festgehalten werden.

Bei einer Änderung des EEG sollten sowohl die Interessen der energieverbrauchenden Unternehmen als auch die der Erneuerbaren Energien in Übereinstimmung gebracht werden. Dazu müssen marktnahe Lösungen für stabile Rahmenbedingungen gefunden werden, die die gegenwärtige planwirtschaftliche Förderung schrittweise ablöst. Ausschreibungen sind zwar bewährte Instrumente in der Wirtschaft, über die das Wettbewerbsprinzip auch in die Energiewende Einzug halten könnte.

Fraglich ist jedoch, ob ein solches Verfahren für alle Investoren und vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen in diesem Bereich geeignet und umsetzbar wäre. Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.

Ziel der Reisen ist die Anbahnung von Geschäftskontakten und Wirtschaftskooperationen mit russischen Unternehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tragen die Kosten für das Vorbereitungsseminar in Deutschland sowie die Reisekosten nach Russland und die Kosten für die Auslandskrankenversicherung. Der zweiwöchige Russland-Aufenthalt findet auf Einladung der russischen Regierung statt. Hier finden Sie weitere Informationen. Januar beträgt der gesetzliche Mindestlohn 8,50 Euro pro Stunde für alle Arbeitnehmer über 18 Jahre.

Eine der vielen Fragen, die im Zusammenhang mit dem Mindestlohn aufgetreten waren, ist die Frage nach der Anrechenbarkeit von Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld auf den Mindestlohn. Mit einem ersten Mindestlohn-Urteil - Az.: Im entschiedenen Fall wurden die Sonderzahlungen zerstückelt im jeweiligen Monat gezahlt — nur so verdiente die Klägerin mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen 8,50 Euro.

Mit ihrem Urteil bestätigen die Bundesrichter nunmehr die Entscheidungen der Vorinstanzen und damit auch Sinn und Zweck des gesetzlichen Mindestlohns: Der Betrag von mindestens 8,50 Euro soll für jede abgeleistete Arbeitsstunde gezahlt werden. Die Klägerin hat daher keinen Anspruch auf ein höheres Gehalt, höhere Sonderzahlungen oder Lohnzuschläge. Erfolglos hatte die Klägerin bereits in den Vorinstanzen argumentiert, das Urlaubsgeld sei zusätzlich zum Lohn vereinbart und diene dem erhöhten Finanzbedürfnis während des Urlaubs.

Das Weihnachtsgeld belohne die Betriebstreue. Schon das Arbeitsgericht hatte das nicht akzeptiert. Es argumentierte, dass das Urlaubsgeld nicht an tatsächlich genommenen Urlaub anknüpfe. Einzige Bedingung der Sonderzahlungen sei, dass das Arbeitsverhältnis seit Beginn des laufenden Kalenderjahres besteht.

Dazu muss auch der Brückenschlag zwischen den Forschern und Unternehmern im Lande gelingen, damit innovative neue Produkte und Dienstleistungen aus Mecklenburg-Vorpommern schneller nicht nur den europäischen, sondern auch den Weltmarkt erreichen können.

Die Mittel wurden vollständig ausgeschöpft, so dass in weitere Mittel zur Verfügung gestellt wurden. Seit Beginn der Förderperiode im Jahre bis Dezember wurden Projekte im Rahmen von Forschung und Entwicklung sowie technologieorientierte Netzwerke bezuschusst, davon Verbundforschungsprojekte mit einem Fördervolumen von ,3 Millionen Euro. Aus dem Vorwort Zitat: Er soll das Bewusstsein für die Belange des Mittelstands stärken und dazu beitragen, bürokratische Hemmnisse möglichst gering zu halten sowie bestehende Hemmnisse abzubauen und so den Beitrag des Mittelstands zur wirtschaftlichen Entwicklung im Land zu unterstützen.

Er bündelt Informationen zu Rechtsvorschriften und Verwaltungsverfahren und soll das Bewusstsein für die Belange des Mittelstands stärken.

Kern des Leitfadens ist die Auseinandersetzung mit dem neuen Mittelstandsförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern , das seit in Kraft ist, und seiner Umsetzung und Ausgestaltung in der täglichen Praxis. Wenn es um die Möglichkeit der Beschäftigung von anerkannten Flüchtlingen im Unternehmen geht, gibt es noch viele Unsicherheiten, was die rechtlichen Rahmenbedingungen betrifft. Deshalb im Folgenden einige informative Internetseiten bzw.

Broschüren und Faltblätter der Bundesagentur für Arbeit. Es hat die Aufgabe, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen. In diesem Rahmen ist eine neue Informationsseite zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen zusammengestellt worden. Diese enthält beispielsweise Übersichten zu den Themen Praktika, Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen, eine Übersicht zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und Praxisbeispiele. Die Dossierseite kann aufgerufen werden unter: Die Broschüre informiert auch anhand von Praxisbeispielen u.

Dabei unterscheidet die Broschüre zwischen verschiedenen Arten von Praktika. Die EU-Vergaberechtsmodernisierung zielt darauf ab, das Regelwerk für die Vergaben entsprechend den aktuellen Bedürfnissen des Binnenmarktes weiterzuentwickeln und den Mitgliedstaaten zugleich neue Handlungsspielräume einzuräumen. Damit sollen die Vergabeverfahren effizienter, einfacher und flexibler gestaltet werden, wodurch gerade die Teilnahme kleiner und mittlerer Unternehmen KMU an Vergabeverfahren erleichtert werden soll.

Bereits heute nutzen öffentliche Auftraggeber zum Einkauf von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen die Möglichkeiten der elektronischen Vergabe eVergabe. Obwohl diese Verpflichtung zunächst nur für Aufträge oberhalb der EU-Schwellenwerte gilt, beabsichtigen einige öffentliche Auftraggeber in M-V die eVergabe grundsätzlich losgelöst von den Auftragswerten und ebenso bei vereinfachten Vergabeverfahren, wie z. Die Auftragsberatungsstelle Mecklenburg-Vorpommern e. Die Indikatoren aus den Bereichen Wirtschaftsstruktur, Arbeitsmarkt und Lebensqualität wurden dabei — auf Basis eines multiplen Regressionsmodells — unterschiedlich nach ihrem Einfluss auf den regionalen Erfolg gewichtet.

Im Dynamikranking wird die wirtschaftliche Entwicklung der Regionen seit der Finanz- und Wirtschaftskrise analysiert. Detaillierte Informationen finden Sie unter: Hier finden Sie eine interaktive Karte mit der Bewertung der einzelnen Regionen. Leider haben noch nicht alle deutschen Industrieunternehmen die Bedeutung von Industrie 4.

Dies gilt insbesondere für den deutschen Mittelstand: Sei es, weil die Bedeutung der Digitalisierung für die Branche oder das Unternehmen überhaupt nicht gesehen wird oder weil die Betriebe noch nicht über die richtigen Antworten und Strategien für die digitale Transformation ihres Unternehmens verfügen.

Kein Industriezweig wird sich zurücklehnen und sagen können: Das geht uns nichts an! Der BDI und viele andere Akteure — auch die Politik — arbeiten stark daran, unsere Unternehmen weiter für das Thema zu sensibilisieren. Es geht darum, den Unternehmen — vor allem dem Mittelstand — etwa durch Demonstrations- und Testzentren die vielen Möglichkeiten und Chancen des digitalen Wirtschaftens aufzuzeigen.

Wohin soll die Entwicklung der Stadt Neubrandenburg gehen? Wie sind der Stand und die Entwicklungsperspektiven der Wirtschaft im Oberzentrum? Welche Aufgaben sind zusammen mit dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte anzupacken und zu lösen? Welche weiteren Entscheidungsprozesse sind notwendig, um der Entwicklung der Region gemeinsam neue Impulse zu verleihen? Die Teilnehmer nutzten ausgiebig die Gelegenheit, sich mit dem Oberbürgermeister bzw. Ein rundum gelungener Abend mit einem gut aufgelegten Oberbürgermeister, der einen lebendigen und interessanten Vortrag hielt!

Leistungsfähige und innovative Unternehmen sind auf motivierte und zufriedene Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen angewiesen. Neben den bekannten Indikatoren zum Arbeitsmarkt sind deshalb immer häufiger Daten zur Qualität der Arbeit aus Sicht der Berufstätigen gefragt — nicht zuletzt wegen der wachsenden Vielfalt an Beschäftigungsformen. In der Broschüre werden sieben Dimensionen unterschieden, um die qualitativen Aspekte der Arbeit abzubilden: Innerhalb dieser Dimensionen werden die qualitativen Aspekte der Arbeit mit rund 30 ausgewählten Kennzahlen dargestellt.

Dabei geht es um rund Diese Anlaufstelle ergänzt die Beratungsleistungen der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern des Landes Mecklenburg-Vorpommern und wird von diesen unterstützt. Wissenswertes zum Nachfolgeprozess und Details zum Projekt kann man unter http: Die Website liefert einen schnellen und modernen Einstieg in die wichtigsten Arbeitgeberthemen, Leser können kommentieren und ergänzen.

Die völlig überarbeitete Website www. Die Seite ist auf allen Endgeräten nutzbar und bietet ein ganz neues Erlebnis. Zusätzlich zu diesem Angebot erscheint unter www.

Dieser Service wird zusätzlich zu der herkömmlichen Abgabe in Papierform angeboten. Weichen für die Zukunft richtig stellen. Die Risiken für die deutsche Volkswirtschaft nehmen zu. Darüber kann auch die aktuell gute wirtschaftliche Lage nicht hinwegtäuschen. Wir müssen deshalb jetzt Vorsorge für die Zukunft treffen. Dazu gehören mehr Investitionen: Die Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder haben eine Orientierungshilfe für die Wirtschaft zur datenschutzgerechten Nutzung von E-Mail und anderen Internetdiensten am Arbeitsplatz vorgelegt.

Die Orientierungshilfe zeigt den datenschutzrechtlichen Rahmen und Regelungsmöglichkeiten der Nutzung des betrieblichen Internet- und E-Mail-Dienstes durch die Beschäftigten auf.

Das gemeinsame Projekt von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium ist beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks angesiedelt.

Es unterstützt den deutschen Mittelstand bei der Umsetzung der Energiewende. Ziel ist es, weitere Energieeinsparpotenziale in den Betrieben zu heben und ihre Energieeffizienz zu verbessern. Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz bietet den Unternehmen mit Dialog, Informationen und Qualifizierungen konkrete Hilfestellung und vermittelt Ansprechpartner direkt vor Ort. Auf der Internetseite werden u. Überarbeitung, Januar enthält die zentralen Vorhaben der Energiewende in der Zusätzlich zu den Projekten im Stromsektor, enthält sie auch die wichtigsten Vorhaben bei der Energieeffizienz, im Gebäudebereich sowie die Gasversorgungsstrategie.

Durch die Agenda werden die einzelnen Handlungsfelder inhaltlich und zeitlich miteinander verzahnt. Eine aktuelle Broschüre des Statistischen Bundesamtes stellt die Situation am deutschen Arbeitsmarkt dar und vergleicht sie mit der in den anderen EU-Mitgliedstaaten.

Verläuft die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt unterschiedlich? Welche Länder tun sich in einzelnen Bereichen besonders hervor und welche haben Schwierigkeiten? Betrachtet werden zentrale Indikatoren des Arbeitsmarktes wie die Erwerbsbeteiligung der Bevölkerung, der Berufseinstieg junger Menschen, die Erwerbschancen in Abhängigkeit von der Berufsqualifikation, die Arbeitsbedingungen sowie der Übergang in den Ruhestand.

In der jetzt vorliegenden 4. Auflage des Buches wurden die bisherigen Themen überarbeitet; gleichzeitig wurden neue Fördermöglichkeiten aufgenommen. Dieses Buch soll Anregungen zum sinnvollen Einsatz der zur Verfügung stehenden Fördermöglichkeiten geben. Sowohl in der öffentlichen als auch in der politischen Diskussion der letzten Wochen wurde anlässlich gestiegener Zusatzbeiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung vermehrt die Rückkehr zu einem paritätischen Beitragssatz gefordert.

Diesen Forderungen sind die Arbeitgeber beständig und nachdrücklich entgegengetreten. Trotz der Festschreibung des Arbeitgeberanteils bleibt es dabei, dass die Arbeitgeber einen deutlich höheren Kostenanteil an der Krankheitskostenfinanzierung übernehmen als die Arbeitnehmer. Auf Arbeitgeberseite hat im Jahr allein die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall mit rund 43,5 Mrd. Zur Finanzierung der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall wäre ein Beitragssatz von ca. Wegen der von den Arbeitgebern geleisteten Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ruht in den ersten sechs Wochen einer Krankheit der Krankengeldanspruch der Arbeitnehmer gegenüber ihren Krankenkassen, die dadurch in hohem Umfang entlastet werden.

Hinzu kommt, dass die Arbeitgeber für Minijobber die Krankenversicherungsbeiträge allein finanzieren ca. Für Versicherte, die zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind und wenig verdienen, und für Versicherte, die ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr leisten, trägt der Arbeitgeber sogar den Gesamtsozialversicherungsbeitrag alleine, auch den Zusatzbeitrag für den Versicherten.

Im Weiteren wäre eine generelle paritätische Finanzierung der Sozialversicherung für die Arbeitnehmer ein deutliches Minusgeschäft, denn über alle Sozialversicherungszweige hinweg zahlen die Arbeitgeber 13 Mrd.

Statistisches Bundesamt, Pressemitteilung Nr. Bruttoinlandsprodukt für Deutschland - Begleitmaterial zur Pressekonferenz. Februar wird das Statistische Bundesamt erste Ergebnisse der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen für das vierte Quartal sowie die überarbeiteten Ergebnisse für das Jahr veröffentlichen nur BIP. Detaillierte Ergebnisse folgen am Der Anteil befristeter Beschäftigungen liegt stabil zwischen acht und neun Prozent und hat im vergangenen Jahrzehnt nicht zugenommen. Es ist irrführend und falsch, so zu tun, als ob befristete Arbeitsverhältnisse ein Massenphänomen wären.

Vielmehr steigt die Zahl der aus befristeter Beschäftigung übernommenen Arbeitnehmer kontinuierlich: Sie beträgt heute schon fast 75 Prozent aller befristeten Arbeitsverhältnisse, fast 40 Prozent werden unbefristet fortgeführt.

Befristete Arbeitsverträge schaffen damit wie auch Zeitarbeit und andere flexible Beschäftigungsformen Möglichkeiten, den Einstieg in Arbeit erfolgreich zu gestalten. Es gibt keinen Grund, Befristungen, Teilzeit und Zeitarbeit zu verdammen oder gar als prekär zu verunglimpfen. Vielmehr muss alles getan werden, um Beschäftigung zu fördern und Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

Flexible Beschäftigungsformen sind dafür ein wichtiger Baustein. Es ist nicht haltbar, Krankheit und Befristungen miteinander in Verbindung zu bringen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ist bei der Auswertung der Arbeitsbedingungen zeitlich befristeter Beschäftigungen zu dem eindeutigen Ergebnis gekommen, dass es bezüglich der Gesundheit keine bedeutsamen Unterschiede zwischen befristeten und unbefristeten Arbeitnehmern gibt. Die verwendete Methode ist scheinwissenschaftlich.

Die Ergebnisse sehen daher auch ganz anders und sehr viel positiver aus: Zum Beispiel sind nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 93 Prozent der Befragten mit ihrer Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden und nur etwa ein Prozent gar nicht zufrieden.

Broschüre "Fakten statt Zerrbilder - Arbeitsqualität in Deutschland". Damit birgt jede Internetnutzung ein hohes Risiko, weil der eigene Computer nicht mehr ausreichend vor Schadsoftware geschützt ist.

Auf der unten genannten Microsoft-Seite findet man eine Anleitung zum einfachen Upgrade auf die höhere Version. Auf der Landespressekonferenz Mecklenburg-Vorpommern am 5. Dabei werden jährlich im Dezember die Mitgliedsunternehmen aller Wirtschaftsregionen und Branchen in Mecklenburg-Vorpommern befragt. Mit einer umfassenden Reform wird der Rechtsrahmen für die öffentliche Auftragsvergabe in Deutschland umfassend reformiert, modernisiert, vereinfacht und anwenderfreundlicher gestaltet.

Öffentliche Auftraggeber und Unternehmen sollen zukünftig mehr Flexibilität bei der Vergabe öffentlicher Aufträge erhalten. Durch die Reform wird die bisher komplexe Struktur des deutschen Vergaberechts vereinfacht.

Die wesentlichen Regelungen werden im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen zusammengeführt und vereinheitlicht.

Einzelheiten der Vergabeverfahren werden in Rechtsverordnungen geregelt. Öffentliche Auftraggeber erhalten durch die Reform mehr Flexibilität im Vergabeverfahren, beispielsweise für Verhandlungen mit Bietern. Aufträge für soziale Dienstleistungen, wie die Integration arbeitsuchender Menschen, sollen in einem erleichterten Verfahren vergeben werden.

Zudem wird die Durchführung elektronischer Vergaben für öffentliche Aufträge gestärkt. Das beschleunigt die Verfahren. Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz besteht für alle Beschäftigten, somit auch für Asylsuchende und Geduldete, die eine Beschäftigung aufnehmen.

Diese Merkmale treffen grundsätzlich auch auf Praktika zu. In der Regel sind Praktikantinnen und Praktikanten Personen, die sich durch eine bestimmte betriebliche Tätigkeit in einem Unternehmen praktische Kenntnisse zur Vorbereitung auf eine künftige berufliche Tätigkeit oder Ausbildung aneignen wollen. Insofern handelt es sich bei Praktikumsverhältnissen grundsätzlich um Beschäftigungsverhältnisse. Liegt eine Beschäftigung vor, muss der Arbeitgeber die entsprechenden sozialversicherungsrechtlichen Beitrags- und Meldepflichten erfüllen.

Im Rahmen einer solchen Beschäftigung, also auch eines Praktikums, sind Asylsuchende und Geduldete unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus gegen die Folgen von Arbeits- und Wegeunfällen sowie Berufskrankheiten versichert. Der Versicherungsschutz besteht - wie bei anderen Praktikanten auch - vom ersten Arbeitstag an, unabhängig davon, ob und ggf. Der Arbeitgeber hat auch die Praktikantinnen und Praktikanten sowie das Entgelt wie üblich dem für ihn zuständigen Unfallversicherungsträger zu melden.

Sofern es sich um ein unbezahltes Praktikum handelt, kann der für das betroffene Unternehmen zuständige Unfallversicherungsträger Auskunft darüber geben, ob eine Meldung der Praktikantinnen und Praktikanten erforderlich ist.

Gerade wurde der aktuelle Mittelstandsbericht für Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht. Ausführlich wird Stellung genommen zu folgenden Themen: Mittelständische Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern 3. Mittelstandspolitik in Mecklenburg-Vorpommern 4. Herausforderungen für die künftige Mittelstandspolitik. Insgesamt konnte ein positives Fazit gezogen werden.

Die Anzahl sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer ist gestiegen und dementsprechend sanken die Arbeitslosenzahlen. Um auch in Zukunft den wirtschaftlichen und finanziellen Herausforderungen gewachsen zu sein, wird im Bericht folgende grundlegende Zielstellung formuliert:. Das erfordert, die Rahmenbedingungen für das Verarbeitende Gewerbe und für hochwertige und nachhaltige Arbeitsplätze in allen Wirtschaftsbereichen zu verbessern.

Die vorrangige wirtschaftspolitische Aufgabe bleibt es deshalb, die Wirtschaft im Land quantitativ und qualitativ zu stärken und zusätzliche Wertschöpfung in den Unternehmen des Landes zu schaffen. Die Lage und die Entwicklung der mittelständischen Wirtschaft bleiben entscheidend für die Beschäftigungs- und Einkommenssituation im Land. Hier kann der Mittelstandsbericht heruntergeladen werden.

Oktober wurde am Oktober im Amtsblatt veröffentlicht und ist am Oktober in Kraft getreten. Angesprochen werden mit diesem Angebot Arbeitgeber, Werks- oder Betriebsärzte, Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen.

Zum einen wird eine kostenlose Information und Beratung vor Ort angeboten, zum anderen wird aber auch unbürokratisch Kontakt zu anderen Sozialversicherungsträgern vermittelt. Zum Angebot gehören zudem auch kostenlose Informationsveranstaltungen.

Interessenten für die neuen Beratungs- und Informationsangebote erreichen den "Firmenservice" unter der bundesweiten Telefonhotline oder per E-Mail unter firmenservice deutsche-rentenversicherung. Der Gesetzentwurf wurde zur weiteren Beratung in die Ausschüsse verwiesen.

Erfasst von der gesetzlichen Regelung sind Windkraftanlagen, die einer Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz unterliegen. Die Bundesagentur für Arbeit BA hat eine neue sog.

Sie regelt die Fachkräftezuwanderung aus Drittstaaten in nicht-akademische Mangelberufe. Voraussetzung ist hier aber jeweils die Anerkennung der Gleichwertigkeit der ausländischen Berufsqualifikation mit einer inländischen qualifizierten, d. Auf der Positivliste sind erstmalig auch Berufe vertreten, bei denen in einzelnen Bundesländern, aber nicht bundesweit ein Fachkräftemangel herrscht. In allen in die Positivliste aufgenommenen Berufsgattungen ist eine Zuwanderung bundesweit möglich.

Detaillierte aktuelle Positivliste inkl. Oktober eines Jahres für das Folgejahr. September des Jahres sowie eine sogenannte Liquiditätsreserve, die Abweichungen zwischen den Prognosen und den tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben abfedern soll. Weitergehende Informationen zur geltenden Lkw -Maut, wie z. Die Einnahmen aus der Lkw -Maut, die z. Aber auch ein Mitglied unseres Verbandes war sehr erfolgreich: Dieses Dokument verdeutlicht noch einmal die komplexe Materie, wenn es darum geht, diesen Personenkreis auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren.

Zur Verdeutlichung der Problemstellung verweisen wir auch noch einmal auf die Beschluss des Koalitionsausschusses zur aktuellen Flüchtlings- und Asylsituation vom Flüchtlinge und die Möglichkeiten ihrer Arbeitsmarktintegration Thema gewinnt in den letzten Monaten immer mehr an Bedeutung.

Dies soll Unternehmen, die Flüchtlinge beschäftigen wollen, eine erste Orientierung durch den Dschungel aus unterschiedlichen Regelungen und Vorgaben geben, die beachtet werden müssen, wenn anerkannten Flüchtlingen, Asylsuchenden oder Geduldeten eine Ausbildung oder Beschäftigung oder auch ein Praktikum angeboten wird.

Die Broschüre kann heruntergeladen werden unter: Insbesondere ein Praktikum im Unternehmen kann dabei helfen, Kompetenzen von Asyl-suchenden und Geduldeten zu ermitteln und sie an eine Ausbildung oder Beschäftigung heranzuführen. Die dabei zu beachtenden Besonderheiten und Vorgaben sind nach wie vor sehr komplex.

Die BA hat daher eine weiterführende Informationsunterlage speziell zu Praktika für Asylsuchende und Geduldete erarbeitet, auf die in der Informationsbroschüre verwiesen wird und die zwischenzeitlich aktualisiert und mit Blick auf die diesbezüglich zum 1.

August in Kraft getretenen Änderungen angepasst worden ist. Die aktuelle Fassung finden Sie unter: Die BDA wird daher auf Basis dieser Unterlage zeitnah eine eigene Informationsunterlage erarbeiten, die besser auf die Informationsbedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten ist. Der Deutsche Bundestag hat am Das Gesetz wurde im Bundesgesetzblatt Teil 1 Nr. Allerdings gibt es noch etliche Unsicherheiten - vor allem bei der Auslegung von Begrifflichkeiten -, die wohl erst mit der Rechtsverordnung zum IT-Sicherheitsgesetz geklärt werden können.

Bewerben sich ausländische Fachkräfte im Unternehmen und will man diese einstellen, gibt es oft Unsicherheiten bei der Feststellung der Gleichwertigkeit ihrer Berufsabschlüsse.

Sie nimmt Anträge auf Anerkennung entgegen und vergleicht, inwieweit ausländische Berufsqualifikationen mit entsprechenden deutschen Berufsabschlüssen als gleichwertig eingestuft werden können. Bisherige Antragsteller absolvierten ihre Ausbildungen in insgesamt Ländern der Welt, insbesondere in Polen, Russland und der Türkei.

Die Nutzung elektronischer Rechnungen wird immer wichtiger. Auch für kleinere Betriebe bieten sie wesentliche Vorteile, z. Damit elektronische Rechnungen vom Finanzamt anerkannt werden und die Vorsteuer geltend gemacht werden kann, sind aber einige rechtliche Bedingungen zu beachten. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.

Juli wurde im Bundesanzeiger die Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung MiLoDokV veröffentlicht, die damit ab dem So müssen im Betrieb mitarbeitende Familienangehörige zukünftig ihre Arbeitszeiten nicht mehr dokumentieren.

Des Weiteren wurde nach der neuen Verordnung die Einkommensgrenze für die Dokumentations- und Meldepflichten nach dem Mindestlohngesetz für Arbeitnehmer auf 2. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand ein Wirtschaftspolitisches Gespräch statt.

Mehr als 40 Teilnehmer folgten dem interessanten Vortrag zur aktuellen Situation bzw. Vor und nach dem Vortrag nutzen alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich in lockerer Gesprächsrunde auszutauschen. Investitionen im Ausland wären für viele Firmen sicher interessant - gäbe es da nicht diese Unwägbarkeiten …. Deshalb sichern Staaten ihren Investoren durch Investitionsschutzverträge jeweils völkerrechtlichen Schutz im Anlageland zu.

Die BDA hat dazu eine kurze Argumentation veröffentlicht: Träger des Programms sind die jeweiligen Jobcenter. Ziel in Mecklenburg-Vorpommern ist es, dass bis zu Langzeitarbeitslose von der Förderung profitieren. Dafür stehen 19,2 Millionen Euro bis zum Jahr zur Verfügung. Mehr Informationen können Sie auch dieser gemeinsamen Pressemitteilung vom Seit der Einführung des Mindestlohns gibt es zunehmend Unsicherheiten und Fragen, wenn es darum geht, die gesetzlichen Vorschriften in der Praxis umzusetzen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat zum Thema eine Internetseite mit umfangreichen Informationen freigeschaltet, die auch eine Mindestlohn-Hotline beinhaltet. Auf den bestehenden Informationsbedarf hat jetzt auch die Zollverwaltung, die für die Kontrolle vor Ort zuständig ist, reagiert und auf ihrer Internetseite ausführliche Erläuterungen eingestellt.

Diese soll bis Ende abgeschlossen sein. Die BDA hat am 9. Juni eine kurze Zusammenstellung und Bewertung der Punkte, die aktuell innerhalb der Arbeitsgruppen der Koalitionsfraktionen für diesen Novellierungsprozess angedacht bzw.

Die erste Lesung der Gesetzesnovelle wird frühestens im Herbst stattfinden. Ohne Soziale Netzwerke geht heute fast nichts mehr - auch nicht in den Unternehmen.

Die hier in Bezug genommene Regelung ist rechtsunsicher, sie bedarf im Zweifel der Auslegung. Zudem geht sie mit wachsender Bürokratie sowohl für die Unternehmen als auch für die ausschreibende öffentliche Verwaltung einher.

Die überarbeitete Vergabeverordnung der Stadt Neubrandenburg sollte dem Anspruch genügen, möglichst übersichtlich und leicht handhabbar zu sein, um die Vergabe damit effizienter, einfacher, flexibler und mittelstandsfreundlicher zu gestalten.

Verknüpfung der öffentlichen Auftragsvergabe mit rein strategischen arbeits- und sozial- bzw. Am heutigen Tag In einer Presseinformation der BDA vom In einer Pressemitteilung informiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie darüber, dass am Die entsprechenden Broschüre erhalten Sie hier als pdf-Datei.

Wichtiger Bestandteil ist die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns. Das Bildungswerk des AUV hat am Januar eine Personalleitertagung durchgeführt, die einen Überblick über die neue Rechtslage gab und über praxisrelevante Probleme informierte. Die Bundesregierung hat am Zu der neuen gesetzlichen Regelung sind bereits jetzt eine Vielzahl von praxisrelevanten Rechtsfragen aufgetreten, mit denen sich das neueste Buch der Reihe BDAktuell beschäftigt.

Viele Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen bzw. Die neue Richtlinie für das Programm "Energieberatung im Mittelstand", die am 1. Januar in Kraft tritt, wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht. Am Mittwoch, den 8. In Berlin ist am Unternehmen nutzen die Vorteile der Digitalisierung an vielen Stellen. Die vielfältigen Entwicklungschancen in allen Wirtschaftsbereichen sind nahezu unendlich. Fast immer braucht es dazu aber eine bessere digitale Infrastruktur. Die Deutsche Wirtschaft hätte sich hier in zentralen Politikfeldern mehr Mut gewünscht.

Flexible Beschäftigungsformen haben als moderne Instrumente des Personaleinsatzes an Bedeutung gewonnen. Was ist dran an diesen Aussagen? Hier die neuesten Argumente der BDA Wie steht es wirklich um die Arbeitsbedingungen in Deutschland?

Erhebung für das Jahr ? Die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und die Leistungsbilanzüberschüsse haben im In- und Ausland, vor allem auch in der Eurozone, Kritik erfahren. Hier eine Argumentation der BDA: Mensch Ergebnisse der Modellphase Login-Bereich. Der Allgemeine Unternehmensverband Neubrandenburg e. Wirtschaftspolitisches Gespräch am Vorsicht bei Fax einer "Datenschutzauskunfts-Zentrale".

Die Preisverleiher und die Gewinner: Inklusionspreis für die Wirtschaft Arbeitskräftemangel und Breitbandausbau als zentrale Themen.

Deutsche Unternehmen beim Einsatz neuer Technologien zurückhaltend. Unterstützung bei der Energiewende im Unternehmen. Unternehmer des Jahres gesucht. Gratulation an die data experts gmbH!

Jahresausblick der Wirtschaft. Übergangsfrist endet am Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur. Rentenversicherungsbericht und Rentenbeitragssatz Innovationen im Mittelstand rückläufig.

Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle im ersten Halbjahr gestiegen. Dokument herunterladen Januar im Überblick Mittelständler investieren noch wenig in digitales Büro. Aufschwung weiter kräftig — Anspannungen nehmen zu.

Die Wirtschaft in MV wächst weiter. Ausbau des Streckenzuges von der A 10 zur A Potenzielle Hacker-Angriffe führen zu Verunsicherung bei Kunden. Arbeitsvolumen lag im 2. Quartal bei 14,2 Milliarden Stunden. Wirtschaftspolitisches Gespräch am 6. Zahl der Auszubildenden sinkt weiter. Handlungsempfehlungen für eine moderne Sicherheitspolitik. Was sich Jugendliche von ihrem Ausbildungsbetrieb wünschen. Inklusionspreis für die Wirtschaft.

Fachkräfteengpässe und hohe Vakanzzeiten werden zunehmend problematisch. Jede Homepage braucht eine Datenschutzerklärung. Die Praxis sieht anders aus: Gute Arbeitsmarktlage und gute Konjunktur sind keine Selbstläufer. Unternehmer des Jahres geehrt. Bericht zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Verbände in MV unterstützen Industrieoffensive des Wirtschaftsministers. Wirtschaftliche Auswirkungen von guter Erreichbarkeit und schnellem Internet.

Ausbildungsverträge müssen ab Unternehmen , die sich in vorbildlicher Weise für die Berufs- und Studienorientierung junger Menschen und deren Übergang von der Schule in die Arbeitswelt engagieren. Schulbuchverlage , die Verständnis und Neugier für ökonomische Zusammenhänge wecken. Studie zu Engagement von Unternehmen bei der Integration von Flüchtlingen. Unternehmen, Jugendliche und Arbeitslose müssen flexibler werden. Nicht nur Fachkräfte, auch Azubis fehlen.

Zehn-Punkte-Plan für inklusives Wachstum "Deutschland - stark und gerecht! Aktuelle Zahlen zur deutschen Wirtschaft. Vorläufige Ergebnisse für





Links:
Online-HTML-Anzeigenersteller | Abschreibungsrechner für Landvertrag | Us Performance des Staatsanleihenindex | Niedriger Lagerbestand | Sonia salerno handel | Rate Rückkehr | Mobile Technologie in der Zukunft |