Mindestlohn


Ältere Kabel oder billige vom Wühltisch haben nicht die nötigen Verbindungen. People seem to need to actually "SEE" that the discussion is vibrant and ongoing with their own eyes.

Inhaltsverzeichnis


Die Kommunikation mit der Bank geschieht über eine verschlüsselte Leitung, welche ein Ausspionieren der Daten während der Übertragung u Ob es mit anderen Browser wie Opera usw.

Jede TAN ist nur einmalig gültig und kann kein weiteres Mal benutzt werden. Dadurch wird die Sicherheit d Dabei wird auf dem Display von dem Dieser Eintrag bringt Outlook zum abstürzen. Es gibt einen sogenannten Hotfix bei Microsoft der speziell dies Die Auflösung beträgt x Pixel.

Die Zahl gibt die Anzahl der vertikalen Pixel an. Das "i" steht für "Interlaced". Damit ist gemeint, dass das Bild im Interlace-Verfahren aufgebaut wird. Es wird also abwechselnd je ein halbes Bild auf dem Bildschirm angezeigt. Das "p" steht für "progessive". Damit ist gemeint, dass immer das komplette Bild auf einmal dargestellt wird. Die Zahl 24 zeigt an das pro Sekunde 24 Bilder dargestellt werden. Windows 98 ist dagegen ein Bit-Betriebssystem, wobei Bit-Komponenten für eine Abwärtskompatibilität zu älteren Anwendungen sorgen.

Bei dieser Auflösung spricht man von HD-Ready. Ablagemappe Die Ablagemappe stellt einen Speicherbereich dar, in dem Daten abgelegt und wieder entnommen werden können.

Dieser Speicherbereich ist flüchtig, d. Abwärtskompatibel Abwärtskompatibel bedeutet, dass eine neuere Version eines Programms oder einer Hardware auch noch Dateien bzw. Speichermedien der Vorgängerversionen lesen kann. Am Beispiel eines Syquest-Laufwerkes würde abwärtskompatibel bedeuten, dass auch noch ältere Cartridges mit geringerem maximalen Speichervolumen gelesen werden können. Damit diese Farbwirkungen erzielt werden können, ist Schwarz als Hintergrundfarbe Bedingung.

Das additive Farbmischverfahren kommt immer dann zum Tragen, wenn die Farbreize ohne Reflexion auf das Auge einwirken, wie es z. Die Farbempfindung im Auge beruht auf der Farbempfindlichkeit der Zäpfchen. Es gibt drei verschiedene Zäpfchenarten, die jeweils für eine der Grundfarben Rot, Grün und Blau die höchste Farbempfindung entwickeln. Stellt auf beiden Seiten identische Datenversionen her.

Dazu wird auf den Prozessor ein kleiner Metallklotz mit vielen "Rippen" und einem kleinen Ventilator gesetzt. Aliasname Der Begriff "Alias" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie "auch Statt einer Zahlenkombination steht jetzt dieser Name in Deiner e-mail-Adresse. Dabei ist der Name des Empfängers gleichgültig; vorausgesetzt, die Adresse kann eindeutig zugeordnet werden. Strom an oder Strom aus. Deine Stereoanlage arbeitet aber analog. Je höher die Spannung, desto lauter ist das Musiksignal.

Gemeint sind PCs bzw. Hauptplatinen, die im Stromsparmodus einsetzbar sind. In dieser Arbeitsmappe können mehrere Tabellen oder auch Diagramme enthalten sein. Die Tabellen müssen dann nicht mehr einzeln gespeichert werden, sondern sind Inhalt einer Arbeitsmappe. Arbeitsplatz Spezieller Ordner, über den auf alle Laufwerke und die darin enthaltenen Verzeichnisse zugegriffen werden kann. Neben dem Explorer stellt der Arbeitsplatz eine weitere Möglichkeit für den Einblick in die Daten dar.

Arbeitsspeicher Damit ein Computer Daten verarbeiten kann, muss er mit einem Arbeitsspeicher ausgestattet sein. Dort werden die Daten in den digitalen Zuständen 0 und 1 zwischengespeichert und weiterverarbeitet. Der Arbeitsspeicher ist flüchtig, d.

Die in ihm enthaltenen Daten gehen verloren. Damit ist gewährleistet, dass jedes Programm auch wirklich die Zeichen der Zahlen und Tasten produziert, die Du auf Deiner Tastatur betätigt hast.

Allen Buchstaben und Zahlen auf der Tastatur ist eine bestimmte Zahlenkombination zugewiesen. Darüber hinaus gibt es auch noch Zahlenkombinationen für sogenannte Sonderzeichen. Die Byte-Kombinationen sind für den Enduser über eine Zahlenkombination darstellbar. So kannst Du z. Drei Definitionen sind im Umlauf: Sony, Mitsumi und Panasonic. Attribut Dateien können mit verschiedenen Attributen versehen werden. Die bestimmen die Eigenschaften der jeweiligen Datei.

Lautet zum Beispiel das Attribut "Schreibgeschützt", kannst Du die Datei zwar ansehen, aber nicht verändern oder gar löschen. Je höher die Auflösung ist, desto besser detaillierter die Abbildung. Der Computer setzt Bilder und Text aus einzelnen Bildpunkten zusammen.

Die Anzahl der auf dem Bildschirm dargestellten Bildpunkte ergibt die Auflösung. Die Standardauflösung unter Windows beträgt x Bildpunkte. Die Auflösung der Grafikkarte ist gleich der Anzahl der waagerechten und senkrechten Bildpunkte, die auf dem Monitor angezeigt werden, angegeben als Zahlenpaar, etwa x Je höher die Auflösung ist, desto besser die Bildqualität.

Sie enthält Text, der problemlos geändert werden kann. Doch Du solltest vorsichtig damit umgehen und nur Befehle ändern, deren Bedeutung Du genau kennst. Windows 95 benötigt die "autoexec. Die Umkehrung gilt jedoch leider nicht: AutoFormat Diese Funktion gibt es in fast allen Textverarbeitungen.

Du schreibst also drauflos, das Programm erkennt dann Überschriften und bestimmt die Schriftart. Den Hinweis dazu findest Du im Handbuch. Programme starten danach automatisch, nachdem Windows 95 geladen ist. Das ist sinnvoll bei Programmen, die Du immer brauchst oder bei solchen, die im Hintergrund aktiv sind etwa Antivirenprogramme.

Du kannst Programme aus dem Autostart entfernen oder hinzufügen. Zum einen kannst Du Floskeln durch Kürzel ersetzen. Automatisch wird der AutoText eingefügt. Der Autotext eignet sich aber auch für ganze Textpassagen, Adressen und alles, was Du nicht immer wieder eintippen willst. Backup Backups sind Sicherungskopien von Dateien und Programmen. Ein Backup-Programm kann aber mehr als das normale kopieren von einem Platz zum anderen. Daten werden komprimiert und auf mehrere Datenträger verteilt.

Backup - Dateien Wenn Du eine Datei speicherst und schon eine Datei mit gleichem Namen existiert, wird die alte durch die neue Datei ersetzt. Die alten Daten sind futsch. Um das zu verhindern, benennen viele Programme beim Speichern die alte Datei erst um - so geht sie nicht verloren.

Oft geschieht das, indem die Endung der vorhandenen Datei in ". In den meisten Fällen braucht man diese Dateien später nicht mehr und kann sie problemlos löschen. Ursprünglich handelte es sich um Testprogramme, die Herstellerfirmen von Hardware eingesetzt haben, um ihre Produkte zu testen. Im privaten Rahmen kannst Du mit Benchmark-Programmen feststellen, ob die Performance Deines Systems die höchstmögliche Leistung erbringt oder ob Du noch etwas optimieren kannst.

Benutzeroberfläche Schnittstelle zwischen dem Computer und der Hardware, die durch Software bereitgestellt wird. Als Benutzeroberfläche wird im eigentlichen Sinn die optische Darstellung eines Programms bezeichnet, wie es auf dem Bildschirm erscheint.

Je nach Art ergibt sich eine mehr oder weniger komfortable Bedienung. Während MS-DOS eine zeichenorientierte Benutzeroberfläche bot, stellt Windows mit seinen grafischen Elementen und der vollständigen Mausunterstützung eine vielfach komfortablere Benutzeroberfläche zur Verfügung. Benutzerprofil Das Benutzerprofil gestattet es, verschiedenen Windows-Benutzern verschiedene Desktop-Oberflächen zuzuordnen.

Der Benutzer identifiziert sich durch Eingabe vom Namen und Passwort optional. Die Änderungen, die ein Benutzer auf dem Desktop oder anderen Einstellungen macht, bleiben für die anderen Benutzer unsichtbar. Auf diese Weise hat jeder sein eigenes Layout auf dem Desktop, ohne das es zu Problemen kommt. Dazu gehören Datei-, Ein- und Ausgabe- sowie Grafikfunktionen.

Damit ist es möglich, Knotenpunkte zu setzen und die Linien zwischen diesen Knoten zu krümmen. Eine bidirek-tionale Druckerschnittstelle ermöglicht es, Rückmeldungen vom Drucker zu empfangen. Diese können dann z. Er hat zum einen die Aufgabe, den Bildschirm durch immer wechselnde Bilder zu entlasten. Gleichzeitig kann man auch ein Passwort bestimmen, ohne welches der Bildschirmschoner nicht mehr abgeschaltet werden kann. Wichtig für die kurze Mittagspause, oder zum Ärgern seiner Arbeitskollegen.

Bildschirmtreiber Treiberprogramm, das die Anpassung der Bildschirmausgaben an die vorhandene Bilddarstellungstechnologie vornimmt. Bildwiederholfrequenz Sie gibt an, wie oft in der Sekunde das Bild am Monitor neu aufgebaut wird.

Je öfter das geschieht, desto weniger flimmert das Bild. Da das menschliche Auge relativ träge ist und der Bildschirm immer etwas nachleuchtet, nimmt man den Aufbau ab einer bestimmten Wiederholfrequenz nicht mehr wahr und erhält so den Eindruck eines Standbildes. Im Gegensatz zum Fernseher mit seinen bewegten und schnell wechselndern Szenen hier fällt das Flimmern nicht auf , sind beim Computer mindestens 75 Hz Bildwiederholfrequenz nötig, damit der Anwender das Bild als flimmerfrei empfindet.

Allerdings hängt dieser Wert auch von der Empfindlichkeit der Augen ab. Manche Personen empfinden das Bild erst ab 85 Hz als flimmerfrei und andere schon bei 70 Hz. Damit werden die grundlegenden Programme eines Rechners bezeichnet.

Bei einem Bit-System können gleichzeitig 16 einzelne Informationen Bits bearbeitet werden, zum Beispiel unter Windows 3. Arbeitet ein schneller Prozessor im Rechner, laufen auch die aufwendigsten Anwenderprogramme entsprechend flüssig ab. Er hat die Dateiendung ".

Das bmp-Dateiformat, das Du für Hintergrundbilder in Windows einsetzen kannst. Darüber hinaus ist der Begriff "Bitmap-Grafik" aber auch ein Sammelbegriff für alle Pixelformate, also auch die Dateiformate ". Entweder Du ordnen den Text linksbündig, rechtsbündig, zentriert oder im Blocksatz an.

Die Zeile hört also immer am rechten Seitenrand auf. Du kannst den Namen des Bookmarks selbst bestimmen. Wenn Du diese Seite noch einmal besuchen willst, brauchst Du nicht wieder die gesamte Adresse per Hand einzutippen, sondern Du gehst auf die Bookmarks und klickst das Bookmark der gewünschten Seite an und der Browser übernimmt die Tipparbeit für Dich. Üblicherweise ist das Boot-Device die Festplatte.

Byte Informationseinheit für Computer. Acht Bit werden zu einem Byte zusammengefasst. Mit einem Byte lassen sich verschiedene Zeichen darstellen. Cache Der Cache ist ein sehr schneller Speicher, der etwa 4 mal so schnell wie der Hauptspeicher arbeitet. Alle Daten, die der Prozessor bekommt, werden im Cache für den Fall einer erneuten Anforderungen gespeichert.

Cartridge Ein Datenträger, dessen eigentliches Speichermedium von einer Schutzhülle umgeben wird. Streng genommen sind auch Disketten Cartridges. Üblicherweise werden aber alle Speichermedien, bei denen es sich nicht um eine Diskette oder eine Festplatte handelt, als Cartridges bezeichnet.

Man kann einen CD-Rohling aber auch in mehreren Durchgängen nach und nach beschreiben. Er kann beides auch gemischt aufnehmen. Auf Basis optischer Technologien sind Daten nur lesbar gespeichert. Chef-Taste Eine bei Computerspielen speziell belegte Taste, bei deren Betätigung das Spiel stoppt, der Spielstand gespeichert und ein dahinterliegendes Anwendungsprogramm angezeigt wird, damit Dein Chef nicht sieht, dass Du eigentlich gerade nicht gearbeitet hast. Meist ist eine der Funktionstasten oder die Pausetaste als Chef Taste belegt.

Chip Elektronischer Baustein, der auf minimalem Baum eine extrem hohe Anzahl logischer Bausteine enthält. In der Regel bezeichnet man mit Clonen autorisierte und in Lizenz hergestellte Nachbauten eines Rechnertyps. Cluster Eine Festplatte ist aufgeteilt in Spuren und Sektoren. Jede Datei, auch wenn Sie noch so klein ist, belegt mindestens einen ganzen Cluster der Festplatte.

Diese Farben spielen die Hauptrolle bei der subtraktiven Farbmischung. Diese Datei befindet sich in der Regel im selben Verzeichnis wie die "autoexec. Connect Der englische Begriff für Verbindung wird meist im Zusammenhang mit Modems verwendet, wenn zwei Modems Kontakt aufgenommen haben.

Bei älteren Rechnern befindet sich der Controller auf einer Einsteckkarte. In modernen PCs ist der Controller bereits auf der Hauptplatine integriert. Cpi Abkürzung für characters per inch, also Zeichen pro Zoll. In Kombination mit der cps-Angabe bezeichnet es die Geschwindigkeit von Nadeldruckern.

Cps Abkürzung für characters per second, also Zeichen pro Sekunde. In Kombination mit der cpi-Angabe bezeichnet es die Geschwindigkeit von Nadeldruckern. Alles, was Du eingibst, steht vor dem Cursor. Den Cursor kannst Du mit der Maus oder der Tastatur bewegen. Vorne steht der Name, hinten die Endung. Sie gibt an, welchen Typs die Datei ist und was sie beinhaltet. Bilder tragen oft die Endungen ".

Dateiauswahlfenster Das Dateiauswahlfenster wird auch "Requester" genannt. Es erscheint immer, wenn es darum geht, Dateien zu laden oder zu speichern. In diesem Fenster bestimmt man beim Speichern den Namen der Datei und in welchem Verzeichnis sie gespeichert wird. Beim Laden wählt man eine Datei aus, die geladen werden soll.

Datendienste stellen zusätzlich zu den Internet-Zugängen auch noch viele eigene Angebote zur Verfügung siehe Premiumdienste bei Germanynet - im Gegensatz zu den meisten "reinen" Internetanbietern Provider genannt. Diese eigenen Inhalte werden von einer oder mehreren Personen auch redaktionell betreut durch sogenannte "Sysops". Wenn Du Programme löscht und neu installierst, ändert sich die Dateiordnung auf der Festplatte. Windows füllt den freigewordenen Platz der Festplatte nicht mit neuen Daten auf, sondern setzt die neuen Programmkomponenten hinten dran.

Durch das Defragmentieren wird der Inhalt der Festplatte neu angeordnet. Da diese Ordnung aber nicht lange währt, empfiehlt sich ein häufiges Defragmentieren. Deinstallation Das ist ein anderer Begriff für das Löschen unter Windows. Dabei werden Dateien und Einträge in Systemdateien entfernt. Von ihm aus kannst Du Deine Daten organisieren. Oft ist mit dem Desktop einfach nur die Benutzeroberfläche gemeint, zum Beispiel die Bildschirmansicht, die Du siehst, nachdem Windows 95 gestartet ist.

Auf dem Desktop findest Du verschiedene Programmsymbole. Wenn Du doppelt darauf klickst, wird eine Verknüpfung zu der entsprechenden Programmdatei hergestellt und das Programm geladen. Die Symbole kannst Du nach Belieben anordnen.

Zum Desktop gehört auch das Startmenü und die Taskleiste. Dialogbox Das ist ein anderer Ausdruck für ein Fenster. Dithern Ein Drucker kann nur acht Farben in einem Druckpunkt darstellen. In einer solchen Matrix von beispielsweise 4x4 Punkten lassen sich dann Farben simulieren. Mit dem "4x4-Punkte-Bildpunkt" sind es immerhin Der Name für die neue Technik war schnell gefunden: Dieser Name wurde deshalb auch für die neue Technik genutzt.

Sun Microsystems verwendet in der Vermarktung und bei der internen Entwicklung mitunter unterschiedliche Versionsnummern. So wurde die Java -Version 1. Intern blieben die Versionsnummern bei dem 1. Diese Diskrepanz wurde zumindest bei den Produktnamen aufgegeben.

Die erschienene Java-Version 1. Obwohl diese neue Sprache primär zum Entwickeln von Applets gedacht war, bot sie schon in der ersten Version Möglichkeiten, die weit darüber hinaus reichten.

Eine Spracherweiterung wurde mit Java 1. Das ging einher mit einem Umbau der Ereignisbehandlung hin zu einem Callback -System mit sogenannten Listenern.

In den Versionen ab 1. Besonders problematisch war, dass Swing mit Erscheinen von 1. Java 2 JDK 1. Diese Organisation steuert seitdem Änderungen an der Spezifikation von Java. Das bedeutet, dass häufig benutzte Codefragmente Hotspots vom Bytecode zur Laufzeit in nativen Maschinencode übersetzt werden. Resultat war eine deutlich gesteigerte Ausführungsgeschwindigkeit. Erst wurde mit Erscheinen von J2SE 1. Eine Unterstützung für Assertions wurde hinzugefügt. Auch die API wurde erweitert, was insbesondere die Serverprogrammierung erleichtern soll.

Die letzte Version von Java 1. September als Nachfolger der Version 1. Bei dem augenscheinlichen Versionssprung von 1. Intern sollte dieselbe Produktversion nach der bekannten, traditionellen Versionsnummer bezeichnet werden. Sie wird nun mit Java EE 5 bezeichnet. Die Java-Version 6 wurde am Besonderes Augenmerk wurde auf Diagnose, Überwachung und Management gelegt.

So wurde ein Framework zur Zusammenarbeit mit diversen Skriptsprachen, wie z. Zu den wichtigsten Neuerungen, die im Vorfeld bereits gefordert wurden, gehörten unter anderem:. Für Februar war geplant, alle installierten Bit-Versionen über den automatischen Mechanismus auf Java 7 zu aktualisieren. Java 8 erschien am Unter anderem wurden folgende Neuerungen umgesetzt: Die aktuelle Version vom Java 9 ist am Jigsaw brachte ebenfalls eine grundlegende Strukturänderungen der Java-Plattform mit sich.

Java 10 erschien am März und somit wie im Herbst angekündigt nur 6 Monate nach Version 9. Java 11 wurde am September als LTS-Version veröffentlicht. Lediglich in Entwicklungs- und Testumgebungen bleibt es kostenfrei nutzbar. Ein Problem für Entwickler freier Software bestand bis dahin darin, dass Java zwar kostenlos war, jedoch nicht die Richtlinien für freie Software erfüllte. Engagierte Entwickler haben darauf reagiert und eine beachtliche Menge an freier Software zur Interpretation, Kompilierung und Ausführung von Java-Programmen entwickelt, wie z.

Java bietet vor allem auf Grund seiner Ausführung in einer virtuellen Maschine einige Sicherheitsvorteile gegenüber direkt ausgeführten Programmiersprachen.





Links:
Schlag zu usd leben | Was sind die verschiedenen Arten von Quasi-Verträgen | Der beste Weg, um Online-Darlehen zu erhalten | Was sind Monopole und restriktive Handelspraktiken? | Verschiedene Arten von Beständen | Gewinnchart für den Bergbau | MwSt. null bewertet neu bauen |